Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Leben und Ich (Englisch)
  Facts about Niagara Falls (Englisch)
  Alles ueber "NEW ENGLAND" (Englisch)
  Meine Freunde
  Meine Familie
  Mein Leben in Amerika!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Parks in DisneyWorld, Florida
   Beach Club Hotel in Florida
   Skiort meiner ersten Skistunde
   Aufenthaltsort vom College in Silverbay, NY
   Website Wintercarnival in Quebec, Canada
   Website Ice Hotel in Quebec, Canada
   Fotos Halloweenparty



http://myblog.de/bini86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nightlife in Boston!!!!

Am samstag Abend haben wir uns auf den Weg nach Boston gemacht um mal endlich "vernuenftig" weggehen zu koennen....
Hier in NH ist das ja nicht immer so easy und auch die MA Maenner sollen besser sein... ;-)))))
Ich also mit zwei Ossis (ja die haben sich schon wieder vermehrt- haben ein neues Au-pair aus Leipzig) auf den Weg ins Bostoner Nachtleben. Mal ein bisschen Grossstadt erleben... Das war gut. Erst sassen wir an ner kleinen Bar direkt am Hafen bevor es richtig losging.
Auf der "Partymeile" konnten wir uns garnicht entscheiden wo es hingehen sollte. Irgendwann fanden wir dann aber eine sehr einladende Tanzbar die wir uns dann erstmal von innen genauer angucken wollte. Wir haben uns gedacht:"Wenn es uns nicht gefaellt, gehen wir halt woanders hin...." Genug Moeglichkeiten gibts da ja nun!!!!
Aber es hat uns sehr gut gefalllen und wir sind fuer den Rest der Nacht dort haengen geblieben...
Leider ist aber auch dort die Nacht nicht sooo lang. Da ist es nix anders als im gewohnten NH auch und um 2Uhr war ueberall das Licht an und auf den Strassen die Hoelle los.
Nun hatten wir leider ein kleines Problem. Wir dachten ja die haben im grossen Boston mal wenigstens bis um 3Uhr auf (mh, falsch gedacht).
Wir waren ja mit dem Bus nach Boston gefahren, weil es einfacher ist und wir somit auch alle trinken konnten. Der letzte Bus Abends faehrt aber schon um 12:30Uhr zurueck und so kurz nach Mitternacht wollten wir uns von Boston noch nicht verabschieden.
Jetzt fuhr der naechste Bus aber erst um 4:40Uhr.... Das fahren 2,5Stunden und es gab ja keine Moeglichkeit noch irgendwo hinzugehen. Von irgendwelchen Typen auf der Strasse wollten wir uns jetzt auch nicht mehr unbedingt anquatschen lassen.....
Wir also zur South Station gelaufen wo wir dann ueber 2 Stunden wie so Penner auf der Bank gelegen haben. Da wir ein Ticket hatten durften wir zumindest rein und mussten nicht draussen schlafen. Obwohl es draussen noch waermer war. Das wetter war richtig schoen und drinnen war die Klimaanlage mal wieder auf "Freustbeulen" eingestellt....
Irgendwie haben wir die zeit dann aber rumgeschlagen. Es war schneller vorbei als ich dachte. Im Bus konnten wir dann unsere Augen nicht mehr offen halten und kamen dann endlich bei Eileen an, als es schon wieder hell war. Also nicht das es das erste mal im Leben war, das ich so lang weg war, aber es fuehlte sich fast so an.... Ich bin garnichts mehr gewohnt... Das ist grausam. wenn ich wieder komme dann kannste mich spaetestens um Mitternacht ins Bett bringen. Ich kenn das ja garnicht mehr; also trinken und so lang weggehen.... Da muss mal wieder uebung rein ;-)
Da muss ich ja mal ganz klar den deutschen ein Lob aussprechen. Also wie man vernuenftig feiert, das wissen die!!!!!
Die Amerikaner die schon mal in Deutschland waren, sind davon auch voellig ueberwaeltigt und finden das klasse. Ja, so haben auch wir etwas wo wir den Ammis vorraus sind und stolz drauf sein koennen... ;-)))))

Am Sonntag war mit uns natuerlich nicht viel anzufangen. Wir sind aber relativ frueh (also dafuer das wir erst 6:30Uhr im Bett waren, war 12Uhr aufstehen frueh) aufgestanden und haben uns auf den weg zum Strand gemacht wo erstmal ne Runde schlafen angesagt war. Dort wurden wir aber dann leider ploetzlich von einem Gewitter ueberrascht was uns wieder nach Haus getrieben hat.

Ich hatte aber ein sehr schoenes Wochenende und war froh mal hier raus zu kommen....
Danke Maedels, war echt super!!!!! Auch mit der Invasion der Ossis bin ich gut klar gekommen!!!! ;-))))

......Es ist so schoen endlich 21 zu sein..... ;-))))
18.7.07 19:29


Heimflug!!!

Am Mittwoch habe ich mit Bonnie ueber meinen Rueckflug gesprochen. Immer wenn das Thema kommt macht es mich happy, aber auch ein bisschen traurig. Aber es hatte ja auch immer noch ein bisschen zeit.
Nun wurde es ernst. Der Brief von der Agentur mit den Flugdaten kam und ich musste heute (12.7.) meinen Flug buchen.
Ich hatte ja schon im Internet mal Daten gecheckt und schon einigen mitgeteilt das ich irgendwann mitte September komme. Ich hatte nie ein Datum, aber wusste immer das es wohl nicht das erstmoegliche sein wird, weil es Probleme mit einem neuen Au-pair gab (die es auch immer noch gibt).

Ich musste also meinem kleinen Bruder schon sagen das ich (mal wieder) an seinem Geburtstag nicht da sein werde (und diesmal ist es auch noch der 18) *sorry* Aber dafuer haette er ja dann die chance mich vom Flughafen abzuholen (aber nicht mit Enno) ;-)

Ich hatte also die ganze zeit schon zwei Daten zur Auswahl und jetzt mussten wir uns nur noch entscheiden. Es ging um 13.9. oder 20.9.!!
Ich hab die ganze zeit gehofft das ich schon am 13.9. fliegen kann. Der 20.9. ist noch so lang hin und ausserdem ist der september dann ja auch schon fast vorbei....
Gestern haben wir uns auf ein Datum geeinigt und es ist nicht der 13.9....

Aber ich kann euch endlich sagen wann ich wieder da bin. Ich weiss das ihr genauso darauf wartet wie ich. Ich bin in 8 Wochen (nur noch 56 Tage) wieder zu Hause... :-)))
Fuer alle die nicht so schnell rechnen koennen oder grad keinen Kalender zur Hand haben: Ich komme nach Hause am
6.SEPTEMBER 2007
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!! *freu* *freu* *freu* *freu*
Es haben sich ein paar Kleinigkeiten geaendert und Bonnie brauch mich doch nicht so lang wie wir gedacht haben...
Ich kanns kaum noch erwarten!!!!!!!!!
Ich hab noch keine weiteren Informationen, ich weiss nur das ich am 6. September New York City (und somit Amerika) verlassen werde und erst in Duesseldorf wieder aussteige....
Ich wollte erst warten bis ich mehr Infos habe, aber ich konnte es nicht fuer mich behalten!!!! (weil ich mich so freue)

......aber dann kam die andere Seite!!!!
Mit meinen Maedels beim Bier zusammen sitzend (das wird irgendwie zur Gewohnheit hier) ;-) hatte ich das Gefuehl die freuen sich garnicht richtig mit mir. Ich verstand aber auch schnell warum: Michelle meinte nur:"Das heisst wir haben NUR noch 56 Tage zusammen...."
Da hab ich bei meiner ganzen Freude irgendwie garnicht richtig drueber nachgedacht.....
Da musste das Laecheln auf meinem Gesicht fast einer Traene weichen... :-( Nur noch 56 Tage Beach, Spass; einfach nur mit meinen Freunden zusammen sein... Und ich weiss, das 2 Monate nicht lang sind. Wir versuchen einfach nicht dran zu denken wie schnell es gehen kannn!!!!
Aber ich sag mir jetzt, das 2 Monate auch eigentlich ganz schoen lang sein koennen und geniesse jede freie minute mit meinen Freunden.
(Wenn es darum geht aber bald zu Hause zu sein, koennen die wochen aber nur so fliegen...)

Es ist ein komisches Gefuehl was ich nicht beschreiben kann.
Ich weiss es war die richtige Entscheidung jetzt nach Hause zurueck zu kehren, aber ich lasse auch so viel hinter mir.
Ich weiss, das hab ich auch in Deutschland getan, aber da wusste ich irgendwie, das ich das meiste wieder bekomme wenn ich wieder da bin (es ist schliesslich "nur" ein Jahr)!!!
Aber jetzt lasse ich Sachen, Orte und Menschen hinter mir die ich vielleicht nie wieder sehe und das fuehlt sich komisch an. Eigentlich denke ich da garnicht richtig drueber nach; es ist schwer zu realisieren....
Aber jetzt grad freu ich mich einfach nur das wir jetzt Tage zaehlen koennen und es sich auch irgendwie garnicht mehr so lang anhoert (ich mein, morgen sind es nur noch 55 Tage...) ;-))))))

Ja, nun ist es offiziell... Ich bin am 6.September 2007 wieder zu Hause und freu mich ganz doll auf euch alle!!!
Ich will so viel machen und erzaehlen (ja noch mehr als normal...) ;-)
Am meisten will ich aber meine Familie und engsten Freunde druecken (gaaaaaaaanz gaaaaaanz feste und dolle) und einfach nur Zeit mit ihnen verbringen. Ich glaub das fehlt mir am meisten!!!!
Also Mama, nun kannst du es endlich jedem erzaehlen der es hoeren will (oder auch nicht)!! ;-)))))
Und mein kleiner Bruder: Das heisst ich bin also an deinem Geburtstag doch da. Du kannst mich zwar dann nicht abholen, aber ich kann an `deinem Tag` wenigstens da sein und selbst sehen wie erwachsen mein kleiner Bruder (hoffentlich) ist!!!! Und Magda, an deinem Geburtstag bin ich auch wieder da (hast zwar nicht so einen grossen Geburtstag, aber macht ja nix)!
Leider kann ich zu Rebecca`s Geburtstag nicht da sein, aber das wussten wir ja vorher und feiern wir einfach nach.

Ja und dann muss/will ich so viel machen. Ich glaub ich muss schon mal ne Liste schreiben... ;-) Aber als erstes bekommt meine liebe Mama eine Einkaufsliste und Essenswuensche!!!! ;-))

So ihr lieben, ich hoffe ihr freut euch genau wie ich und jetzt macht es wieder einen Sinn zu sagen: "Bis bald!!!"

Liebste Gruesse, eure Sabrina

PS: Das ganze hat mich an einen Song erinnert (der hier staendig im Radio laeuft und wie fuer mich geschrieben scheint):

I`m going to the place, where love and feeling good don`t ever cost a thing.
I`m going HOME, back to the place where I belong and where your love has always been enough for me.
I`m not running from, no I think you`ve got me all wrong. I don`t regret this life I chose for me. But these places and these faces are getting old.
So I`m going HOME!!!!!
13.7.07 17:37


2 Wochen Beachhouse und endlich 21!!!!

Ja, nun bin ich wieder da. Meine Zeit am Strandhaus ist vorbei und ich bin nur noch fuer eine weile Kinderlos... In ca 1 Stunde stuermt die Familie ins Haus zurueck und alles nimmt wieder seinen gewohnten lauf.
Aber irgendwie glaub ich das das fuer mich auch besser ist. Ich bin schliesslich Erzieherin und keine Altenplegerin. Ich hab echt lieber einen Haufen Kids als eine nervige Oma!!!!! Oh, wenn du so ganz allein mit der bist.... die macht einen ganz schoen wahnsinnig!!!!
Aber ich hab es ueberstanden- und lebe noch!!!! *hey*
In der ersten woche am Strandhaus war das wetter richtig schoen (manchmal schon zu warm). Ueber uns ist eine kleine Hitzewelle eingebrochen die ein paar Tage anhielt. In der zweiten woche war das wetter dann nicht mehr ganz so schoen und wir hatten (auch) ein paar Regenschauer und gewitter. Also nicht nur das wetter in der Heimat ist schlecht!!!
Und irgendwie gingen die zwei Wochen viel schneller vorbei als ich dachte. Ich hab das irgendwie nicht realisiert....
Ich hatte ein paar von meinen Maedels sb und zu zu Besuch und wir haben auch was gemacht, aber irgendwie war die zeit doch sehr schnell vorbei.... Aber das war wohl klar. Ich mein das die zeit jetzt in den letzten Monaten nur so fliegt! Hoffe das die Zeit in Californien nicht ganz so schnell umgeht...
Nun aber zum 27.Juni diesen Jahres:
Die Zeit als "underage" war nun endlich vorbei. Hier ist `21` ja voll die grosse sache (fuer mich war es eigentlich mal wieder nur ein geburtstag). Aber die feiern das hier so gross wie den 18. bei uns. Aber gut, wir wollten es ja nicht uebertreiben....
Aber ich hatte einen richtig schoenen Tag. Die Sonne schien aus allen Poren. Es war richtig warm. Fast 100 Grad (Fahrenheit). Den Morgen war ich also ein weilchen am Strand bevor ich den rest des Nachmittages bei Ira am Pool verbracht habe. Dann gings auf den Weg nach Exeter wo ich dann am Herd stand (fuer meine Freunde) und nebenbei war noch Zeit fuer email und Telefonate. Ausserdem hab ich natuerlich vorher im "Liquor-Store" angehalten und meinen ersten offiziellen Alkohol in den Vereinigten Staaten von Amerika gekauft. Oh, da war ich ploetzlich wieder 18.... ;-)
Als der Gebutrstagsbesuch dann hier war durfte ich endlich geschenke auspacken (ich hab mich ja gut zurueck gehalten). Leider waren einige Pakete aus Deutschland noch nicht da (irgendwas laeuft da mit der Gauerbacher Post schief). Aber es gab ja trotzdem Geschenke ueber die ich mich ganz doll gefreut hab. In diesem Sinn : DANKE, an alle die an mich gedacht haben!!!! Nach unserem Pasta Dinner gab es selbst gebackenen Kuchen (und nein Mama, dieses Jahr brauchte ich nicht selbst backen...) ;-)
Eileen hat ganz lecker schokoladenkuchen gebacken *yummy*
Danach war eigentlich die Planung zum Beach zu fahren um uns das Feuerwerk anzugucken. Ja, da war extra zu meinem Geburtstag ein Feuerwerk *klasse* (Ne, leider nicht nur fuer mich, das haben die jeden Mittwoch, aber es klingt halt einfach schoen, oder nicht??)
Leider fing es dann (ein ganz bisschen) an zu regnen. Wir sind aber trotzdem gefahren, aber haben vom Feuerwerk leider nur noch den Schluss mitgekriegt. Wie puenktlich wir auch immer sind *unglaublich*
Ich musste auf jeden Fall den ganzen Abend mit einer silbernen Glitzerkrone auf meinem Kopf rumlaufen die die schoene Aufschrift "Birthday Girl" hatte! Ja, wer hat sich so einen schwachsinn wohl ausgedacht??? Na, klar: Der Ossi!!!!
Aber einen vorteil hatte das kitscige Ding auf meinem kopf. Wir wurden laufend von irgendwelchen Typen angequatscht und haben deshalb beschlossen das jetzt jedes Wochenende einer die schoene Krone tragen muss- dann klappts auch mit den Maennern....
Wir wollten natuerlich dann in eine Bar gehen und ein Bier trinken. Da kommt man underage nicht rein- aber das war ja fuer uns kein Problem mehr. Denkste..... Die liebe Eileen hatte ihre ID nicht mit und dann haben die uns nicht mal in die Bar gelassen. Selbst wenn sie nur Wasser getrunken haette... Ich mein, das ist doch echt albern. Eileen ist 25 und kann an meinem 21 Geburtstag nicht mal eine Bar betrete. Ach bin ich froh das das bald vorbei ist. Die sind echt einfach nur TOTAL bescheuert hier!!!!!!
Wir haben uns dann aber einfach ausserhalb der Bar die Zeit vertrieben und sind auf der Strandpromenade spazieren gegangen wo wir einen sehr schoenen Abend hatten!!!!
DANKE!!! An euch suessen, fuer einen wunder schoenen 21. Geburtstag!!!
Und jetzt geht das Leben los hier.....
Mir glaubt kein Mensch wie schoen es ist 21 zu sein.... *FREU*
Das Wochenende nach meinem Geburtstag waren wir im "Club" in Portsmouth. Das ist die einzige Stadt wo hier nach 7pm noch was los ist. Aber der "Club" war ein bisschen komisch (auch wohl ein bisschen mehr): Draussen spielt ne Live-band (die waren richtig gut), aber leider darf man sich da draussen nicht bewegen. Warum auch immer, aber tanzen ist da verboten. Sobald du deine Fuesse dort zu was anderem benutzt als laufen- fliegste raus!!!!!
Oben im eigentlichen "Club" (ich mag das garnicht so nennen) darf man dann zB auf der Tanzflaeche nicht trinken. Und klar, ich lass mein Glas auch neben irgendwelchen fremden Leuten, meterweit weg von mir stehen. Alle andern koennen das gern machen, aber ~Nein, danke~
Dann haben die Leute in dem Laden ne totale macke. Die Weiber sind uebelst Tussi und die Typen kannste voellig knicken. Die passen zu den Tussis!!! Die Leute draussen bei der Live band waren ja ok, aber die hoeren um 11pm auf zu spielen. Und die meisten leute von unten sind dann gegangen. Als ich dort oben war, wusste ich auch warum....
Die Musik war zudem auch noch voll grausam!!!! Also echt kein Laden fuer mich. Es ist ja ein gutes Gefuehl nicht mehr underage zu sein, aber nur fuer das???? Ne, dann bleib ich bei meinem normalen Wochenendablauf!!!! ;-)
Aber Eileen und ich haben uns das Wochenende danach erstmal auf die suche nach was anderem gemacht. Wir sind also am Samstag Abend wieder zur Strandpromenade gefahren und sind erstmal in die Bar gegangen wo wir meinen Geburtstag nicht rein kamen. Auch da spielt ne Live band und wir haben schnell festgestellt das es wesentlich einfacher ist dort Leute kennen zu lernen. Menschen aus New Hampshire sind da irgendwie nicht so aufgeschlossen und einfach nur SLOW!!!! Aber da in `Hampton` halt viele Urlauber sind (eigentlich geschaetzte 98%) ist es dort was ganz anderes. Die Leute sind viel aufgeschlossener und wir hatten einen schoenen Abend. Spaeter sind wir noch in einem kleinen Strandclub gelandet wo wir dann aber leider nicht so lang bleiben konnten weil ich nach Hause musste (Oma kann nicht schlafen wenn keiner da ist) ;-( Siehste da war es wieder; das Gefuehl "underage". Ich fuehlte mich wie mit 16: "Um Mitternacht biste aber zu Hause". Die vertrauliche Stimme meines Vaters war ploetzlich ganz nah....)
Trotzdem hatten wir Spass und halten uns in der Bar jetzt oefter auf.
Am Sonntag waren wir am Beach und leider wurde es irgendwann etwas kalt und ungemuetlich. Erst war die Sonne aber da. Weil Eileen und ich immer Sonne haben wenn wir was vor haben. Doch der Himmel wurde irgendwie ganz schwarz und es war doch etwas windig. Wir haben also voellig "Hardcore-beaching" gemacht. Aber irgendwann war es sogar uns zu kalt!!! Wir steuerten also wieder unsere kleine Strandbar an wo wir uns dann zum Abschluss des Tages (es war `schon` ca 16Uhr) erstmal ein Bier gegoennt haben... Das war wie Urlaub!!!
Seid dem hab ich eine neue Lieblingszahl!!
Es ist soooooooo schoen endlich 21 zsu sein!!!!!!
10.7.07 19:29


Niagara Faelle (Mai 2007)

Letztes Wochenende hab ich das wohl schoenste ueberhaupt erlebt. Ich war endlich an den Niagara Faellen und was schoeneres hab ich noch nie gesehen. Wir hatten nur einen Tag dort oben Zeit und mussten lange fahren, aber dafuer haben sich die 9 Stunden gelohnt!!!!
Diesmal haben wir uns auch nicht verfahren (ne, das ist so weit), waeren dafuer aber fast im Gefaengnis gelandet... (dazu aber spaeter mehr).
Erstmal sind wir dieses mal voellig in der Zeitplanung losgefahren und alle waren in bester Laune. Also wir waren mal wieder die typische kleine Reisegruppe: Mein Ossi Eileen und mein afrikanischer Zwilling Michelle...
Wir haben New Hampshire hier bei Regen verlassen und um so weiter wir fuhren um so schoener wurde das Wetter. Ja, das hatten wir auch ganz ehrlich echt mal verdient.
Nach stundenlanger Fahrt und schon mindestens 4 Stunden nur geradeaus auf dem gleichen Highway wurde das ganze etwas ermuedent. Dazu kommt ja noch, das die hier Sppedlimit 65mph haben (das sind ca 105km/h). Ja wenn das hier deutsche Autobahnenverhaeltnisse waeren koennte man die Strecke in 5 Stunden fahren.... aber.......
Wir sind also am fahren und fahren (also Eileen faehrt und ich bin das GPS) und Eileen beschliesst mal ein bisschen schneller zu fahren, weil dann ist man ja schnmeller da. Auf die Idee haetten wir ja auch schon mal eher kommen koennen....
Wir fahren also gemuetliche 75mph fuer ne ganze weile bis wir es dann wagen 80mph zu fahren.... Ja, das laeuft....
Irgendwann sind dann vor uns ein paar Autos die die Eileen ein bisschen nerven weil die "nur" geschaetzte 75mph fahren. Eileen entschliesst sich also dazu die mal fix zu ueberholen. Ist ja auch nix dabei. Sie gibt nur noch ein bisschen mehr Gas und ueberholt die Autos vor uns mit 85mph (das sind "nur" ca 32km/h zu schnell). Ja und wenn man so schnell ist sieht man auch nicht wen man so schoenes ueberholt.....
Eileen faengt ploetzlich nur an zu schreien und ich wusst garnicht mehr was los war bis ich ploetzlich blaue Lichter hinter uns gesehen habe. Ja, da haben wir die Polizei verfolgt die uns dann erstmal mit Blaulicht verfolgt hat...
Naja, da mussten wir uns der ganzen Situation mal stellen.... AAAAHHHHHHHH...............
Der Polizist guckte dann auch nicht wirklich freundlich und hier musste ja tausende Regeln befolgen wenn die Polizei dich anhaelt: Darfst nicht aussteigen, beide Haende ans Lenkrad legen und warten bis der Polizist an dein Fenster klopft! Ja, dann lass ma warten.....
Da war er auch schon. Erstmal natuerlich fuehrerschein und den ganzen Kram. Wir konnten natuerlich den Fahrzeugschein erstmal garnicht finden und sind etwas nervoes geworden. Aber irgendwann tauchte er dann doch auf.
Der Polizist wurde dann ploetzlich ganz ernst weil er feststellte das wir keine Amerikaner sind. Ne, da hat der da auch noch Auslaender angehalten....
Er meinte dann erstmal: "Warum fahrt ihr 85mph auf meiner Strasse???" Ja, die scheinen hier sehr besitzergreifend zu sein....
Er hat uns dann auch gleich klargestellt das er die Fragen stellt und das garnicht wirklich eine Frage war... (Rein grammatikalisch war es das- aber das konnten wir ja nicht so sagen. Wir wussten ja nicht wie der so drauf ist)
Er hat uns dann aber erstmal erklaert was mit Auslaendern so passiert wenn die so schnell fahren. Da kannste naemlich nicht einfach dein Speedticket bezahlen und gut ist. Ne als "Nicht-Ami" wirste da ein bisschen haerter dran genommen...
Hier also die Story (also was da mit dir passiert wenn du so einen Quatsch machst):
Er muss uns jetzt mit zum revier nehmen und da steckt er uns dann erstmal in die Zelle. Da haben wir dann einen Anruf (na wen wuerdest du da anrufen???) und dann kann dich einer abholen der dich freikauft!!!!
Naechste Frage vom Polizisten war also: "Habt ihr ein paar Stunden und ein paar hunderte Dollar ueber???"
Antwort: "NEIN!!!! Eigentlich nicht."
Als er uns dann gefragt hat ob wir glauben das wir den Trip mit 65mph zu Ende fahren koennten, haben wir so schnell "JA!" gesagt wie noch nie vorher....
Er hat uns dann gesagt das es wirklich besser waere, weil er glaubt das jemand anders uns nicht gehen lassen wuerde....
....was????.....hae...... Heisst das?????.....
JA!!!!!
Er hat uns noch geraten auf die Canadische Seite zu fahren, weil die Faelle da schoener sind....
OK, das machen wir!!!!!!
Ja, damit waren wir "frei".... Unglaublich aber wahr!!! *GLUECK*
Wir mussten dann erstmal auf den Schock eine rauchen und Eileen wollte den Polizisten gleich heiraten....
Ja wir hatten so ein Glueck das wir einen relativ jungen, netten, huebschen Polizisten hatten.... Bei allem andern haetten wir verloren gehabt!!!!!
Naja, zum Glueck konnte es weiter gehen (mit 60mph)!
Wir mussten dann noch ne Weile fahren bis wir endlich an der Canadischen Grenze ankamen. Da lief dann auch alles ohne Probleme und wir kamen genau nach Zeitplanung und ohne verfahren (ohne "Probleme" kann ich ja nicht sagen) an!!!!
Auch unser Motel haben wir dann schnell gefunden und nachdem wir eingecheckt hatten wollten wir nur noch trinken....
Ja, auf den Schock brauchten wir echt was...
Wir also los zum supermarkt oder Tanke oder was auch immer....
Da haben wir dann erstmal erfahren das die Canadier auch bescheuerte Gesetze haben. Also da darf ich ja legal trinken, da ist es aber mal wieder nicht einfach was zu trinken zu kaufen. Das kann man naemlich im normalen Laden nicht. Und die Liquor-Stores machen um spaetestens 22Uhr zu!!!! Ja, was ist denn das fuer ein Schwachsinn?????
Wir wollten jetzt aber auch nicht noch in ne Bar gehen weil wir Angst hatten dort zu versacken.....
Also war der Plan: Ab ins Bett!!!! Und ich hab gut geschlafen... Ja, kein schnarchen oder auf mir drauf liegen oder so.... Ne, einfach nur schlafen!!!
Immerhin hatten wir nen langen Tag vor uns:
Eileen war natuerlich wieder als erste wach.... Die ist auch so ein "Ost-Stehauf-Maennchen"! Die ist echt bissl bekloppt. Manchmal glaub ich die schluckt was. (Advil??)
Nach duschen und Fruehstueck konnten wir es dann auch nicht mehr erwarten endlich all das wasser zu sehen. Wir hatten ja totales Glueck mit dem Wetter. Von Regen war ueberhaupt keine Spur und wir hatten schon morgens 20Grad!!! Ja, das hatten wir uns auch verdient.
Nachdem wir schnell nen Parkplatz hatten, ging es also endlich los...
Nach ein paar Schritten konnten wir das Wasser hoeren und dann auch endlich sehen....
Sowas hab ich noch nicht gesehen!!! *UNGLAUBLICH*
Diese Wassermassen und die ganze Kraft die dahinter steckt.... Man kann das in Worten garnicht beschreiben....
Als erstes haben wir also erstmal nur auf die Wasserfaelle gestarrt....
Ja, und dann ging unsere Tour los:
Angefangen haben wir hinter den Niagara Faellen ("Journey behind the Falls"). Da kannst du durch so einen Tunnel gehen und wenn du auf der Plattform stehst, das ist das Wasser direkt neben dir. Gut, da wird man dann ein "bisschen" nass, aber das haben wir gerne in Kauf genommen.
Das war ganz schoen laut und man kann das auch auf Foto`s nicht wirklich festhalten.
Nachdem wir wieder trocken waren war "Maid of the Mist" angesagt. Da sind wir mit dem Boot "in" die Niagara Faelle gefahren. Ja, man ist da ploetzlich ganz schoen nah (und auch wieder ganz schoen nass). Das ist Wahnsinn wie die das Boot da kontrollieren koennen. Wenn du da ins Wasser fallen wuerdest, wuerdest du sofort einfach untergehen. Das Wasser hat so eine Kraft das es dich einfach nach unten ziehen wuerde. Auf der Tour hab ich glaub ich allein 200 Fotos gemacht wovon ich nicht eins loeschen kann.... Das war atemberaubend!!!!
Danach haben wir den "White River walk" gemacht. Das war jetzt nicht ganz so spannend. Du gehst halt einfach am Niagara River spazieren. Auch da konnten wir wieder schoene Fotos machen...
Ja, und dann kam was wo ich ja nicht so begeistert von war. Aber was sein muss muss sein.... Und da muss die Hoehenangst dann mal in den Hintergrund gestellt werden.
Wir sind mit einer Gondel ueber den Niagara Fluss gefahren. Frag mich nicht wie hoch es war. Ich weiss es nicht. Ich weiss nur es war zu hoch.....
Also ich konnte das nicht so ganz geniessen und hab mich nur auf meine Kamera konzentriert. Ich hab mir das Ganze das spaeter auf Fotos angeguckt.... Das war richtig schoen. Gut das wir das gemacht haben....
Aber weil der ganze Tag so schoen war hab ich auch das irgendwie (ein bisschen) genossen. Den Tag konnte ja nix kaputt machen!!!!!!
Ploetzlich standen wir dann vor einem chinesischen Tempel, was in mir noch mehr den Wunsch aufgerufen hat endlich China zu besuchen. Leider hatten wir Donna nicht mit auf unserem Trip, der haette es noch mehr gefallen....
Zum Schluss hatten wir dann noch Tickets fuer den riesigen Schmetterlingsgarten den die dort haben. Wir waren zwar muede und dort war es total warm drin, aber wir haben es dann trotzdem noch gemacht. Wenigstens eben kurz.
Das war dann auch eigentlich noch echt schoen. Ich hab noch nie vorher so schoene und vorallem so riesige Schmetterlinge gesehen. Der eine war fast so gross wie Michelle`s Gesicht und die fliegen dich ja auch direkt an. Da musste erstmal checken ob du noch irgendwo nen Schmetterling hast wenn du raus gehst!!!
Danch waren wir zwar echt muede und auch schon lang unterwegs, aber trotzdem gluecklich.

Wir haben uns danch aber nicht sofort auf den Nachhauseweg gemacht. Wir hatten am Morgen ein deutsches Restaurant entdeckt wo wir jetzt zum Dinner hingehen wollten.
Das Deutsche war natuerlich mal wieder viel bayrisch und nicht wirklich so heimatlich. Das Essen war ok. Nicht wie zu Hause aber mehr deutsch als alles andere was ich die letzten Monate gegessen habe. Da gabs dann auch ein schoenes kaltes Bier zum Essen ohne das einer bloed nach nem Ausweis gefragt hat.
Waehrend dessen haben wir uns dann entschieden noch ne kleine Pause zu machen bevor es ins Nachtleben ging. Dafuer mussten wir dann am Liquor-Store anhalten (der dieses mal noch auf hatte) um uns nen Drink zu besorgen. Da haben wir uns mal wieder dumm und daemlich bezahlt, aber ich konnte wenigstens mal legal ne Flasche Sekt kaufen.... ;-)
*stolz*
Eileen hat dann erstmal ne Runde geschlafen und Michelle lag mit Alkohol, singend in der Badewanne (ja, wir hatten sogar ne Badewanne im Motel).
Irgendwann ist Eileen dann von den toten wieder auferstanden und wir konnten los.
Wir haben uns einen Club rausgesucht und sind mit dem Taxi auf die "Party-Meile" gefahren.
Da mussten wir dann erstmal ewig in der Schlange stehen und durch einen Sicherheitscheck um reinzugehen. Da war auch komplette Ausweiskontrolle und 7$ Eintritt. Was ein Aufwand fuer einen relativ kleinen Club, der auch noch um 2Uhr wieder zu macht. (Ja, die Canadier sind da bisschen komisch)
Wir auf jeden Fall rein in den Laden und gleich auf die Tanzflaeche. Aber wir waren noch nicht mal ganz auf der Tanzflaeche, also wir liefen noch, da kommen die Typen schon von allen Seiten an. Ne, also schoen ist das nicht.
Wirklich die tanzen ploetzlich alle um dich rum und fangen an zu grapschen. Da haste dann ploetzlich einen vor und hinter dir tanzen und die fassen dich auch noch beide an....
Und "Nein" verstehen die garnicht. Das ueberhoeren die einfach. Da kannste die wegschubsen, auf die andere Seite der Tanzflaeche gehen und "Nein" sagen
, das ueberhoeren die einfach. Das interessiert die echt nicht. Und dann sind da so komische bei....
AAAAAAHHHHHHHHHHHHHH.....
Irgendwann war das Ganze dann zu viel und wir brauchten erstmal was zu trinken
Irgendwann haben wir uns dann fuer die letzte halbe Stunde wieder zum tanzen getraut- aber immer auf der Hut!! Ne, also das war unglaublich. Wenn das in Deutschland passieren wuerde, da wuerden die gleich eine geklatscht kriegen....
Wir haben uns aber einfach nie wirklich getrennt weil wir uns immer gegenseitig helfen mussten.
Alleine kommste aus solchen Situationen echt nicht raus.
Irgendwie waren wir dann doch ein bisschen froh das die schon um 2Uhr wieder zu gemacht haben und wir also da raus konnten. Ich mein, wenn wir schon mal weggehen koennen, dann gehen wir ja nicht frueher....
Draussen fing es dann natuerlich an zu regnen und es war unmoeglich ein Taxi zu finden. Wir sind dann einfach zum naechsten Hotel gelaufen und haben von da aus eins angerufen was aber auch relativ lang dauerte. In der Zwischenzeit fanden dann direkt vor unserer Nase auf dem Hotelparkplatz und in der lobby einige Sclaegereien statt. Also freundlich sind die nicht und wir sind erstmal abgehauen. Die sind echt ganz schoen brutal und die Polizei hatte irgendwie besseres zu tun.
Nach ewiger Zeit kam dann aber endlich ein Taxi und wir konnten somit fluechten. Waehrend der Fahrt haben wir dann unser ganzes Geld zusammen geschmissen und befuerchtet das wir damit wohl nicht bis ganz zum Hotel kommen. Ja, die Getraenke im Club waren mal wieder unglaublich teuer.
Ich hab dem Fahrer dann irgendwann auf irgendeiner Strasse gesagt er koennte hier anhalten, das waere schon ok. Das konnten wir dann noch bezahlen und dann war laufen angesagt. Und wir hatten keine Ahnung wie weit das noch war, aber hatten ja keine Wahl.
Zum Glueck war es naeher als wir dachten und regnete auch nicht ganz so doll.
Im Endeffekt waren wir dann um 3:30Uhr am Motel (gut das die schon 1,5Std vorher zugemacht haben....)

Am naechsten Morgen haben wir dann leider ein bisschen verschlafen. Auschecken ist eigentlich um 11Uhr und wir sind um 11:30Uhr aufgewacht. Da mussten wir dann noch packen und alles....
Als wir raus sind, war die Putzfrau gerade einen Raum vor unserem. *Glueck gehabt*
Wir haben dann dort auch nicht mehr viel gemacht. Es hat immer noch geregnet und wir mussten ja wieder ne Ganze weile fahren. Erstmal haben wir aber ewig an der Grenze gestanden. Da fahren ne Leute rueber nach Amerika auf nem Sonntagmittag. Das ist unglaublich!!!!!
Ohne verfahren gings dann wieder auf den Nachhauseweg.
Auf dem Weg hatten wir dann noch leichte Probleme, die sich aber im Endeffekt alle doch loesen liessen.
Mitten in der Nacht kamen wir dann wieder zu Hause an und das Bett schrie nur so.

Wir hatten also mal wieder ein super Wochenende. Ich glaube es war eines der besten die ich je hatte, weil es das schoenste war was ich je gesehen habe.....
Das muss man mal gesehen haben!!!!!!

Ganz ganz doll "DANKE" an meine Reisebegleiter!!!!
Ich liebe es mit euch irgendwo hinzufahren. Es ist immer so unkompliziert und wir erleben immer viel. Wir koennen alles ins positive wenden und einfach nur Spass haben!!!!
THANK YOU SO MUCH!! LOVE YA!!!!!

Ganz lieber Dank geht auch an den New Yorker Polizisten. Dich werde ich nie vergessen und denk dran: Es steht immernoch ein Heiratsantrag offen!!
Thanx!! NY-Cops are the best!!!!

Und der groesste Dank geht an meine liebe Camera. Was die alles durchhalten musste an dem Wochenende. Es gab Zeiten da hab ich gedacht sie schafft es nicht. Die ist so nass geworden immer wieder. Und die ist glaub ich eigentlich nicht mal spritzwasser geschuetzt!!!
Also, keine Ahnung wie du es gemacht hast, aber du hast wunderbar die besten Erinnerungen festgehalten!!!!

Es war einfach eine wunderbare Erfahrung die ich nie vergessen werde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

28.5.07 23:38


Disneyworl in Florida (April 2007)

Ja, letzte Woche ging es endlich mal in den Urlaub. Also ich hatte keinen Urlaub, hab aber mit meiner Gastfamilie Urlaub gemacht!!
Und da ging es mal eben mit der ganzen Familie, wie jedes Jahr, nach Florida ins Disneyland!!!
Am Dienstag Morgen haben wir also dem Wetter hier den Ruecken gekehrt und es ging ENDLICH ab in die Sonne. Ach nach dem ganzen Schnee und langen herbstlichen Temperaturen wurde das auch endlich mal Zeit. Wer weiss ob ich meine weissen Depressionen sonst jemals wieder los geworden waere.... (Aber ihr braucht euch keine Sorgen mehr machen, jetzt bin ich sie los. Bin schliesslich mit nem Sonnenbrand wieder nach New Hampshire gekommen...)
Dienstag Nachmittag kamen wir also an diesem riesen Hotel an und konnten bei super Wetter den Rest des tages am Pool verbringen bevor es Abends in unsr riesen Appartement ging. Ja, nix mit Hotelzimmer... da wird gleich ne ganze riesen Wohnung gemietet. Ich hab noch nie ein so riesiges Hotel gesehen. Allein die Poollandschaft ist groesser als der Lingener Marktplatz... (Link zur Homepage).
Am Mittwoch Morgen ging es dann gleich morgens auf in den ersten Teil des Parks. Der Disney Park besteht aus mehreren Teilen und wir haben nicht mal alle gesehen...
Angefangen haben wir in "Epcot". Das ist der Teil des Parks der aus verschiedenen Laendern besteht. Die haben im ganzen Park Teile von verschiedenen Laendern aufgebaut, so das man sich fuehlt als macht man eine kleine Weltreise.
Ich habe also an einem Tag unglaublich viele Laender besucht. Darunter: England, Canada, China, Japan, Marokko, Frankreich, Afrika, Italien und Deutschland. Ja, ich war in Deutschland... Leider ist Deutschland nicht wirklich gut getroffen. Das Problem ist das Deutschland immer nur bayrisch dargestellt wird. Das heisst also die Leute sind in Trachten angezogen es gibt Weisswurst und Bretzel und die Farbe blau-weiss gibts auch staendig zu sehen....
Also so wie Deutschland dargestellt ist muessen andere Leute denken die Deutschen sind "Biertrinkende Fussballspieler in Trachten die Kuckucksuhren an der Wand haengen haben"! Das hat mich ein bisschen traurig gemacht!! Ich mein, Deutschland ist nicht nur Bayern!!!!
Aber naja, da musste ich mich wohl abfinden. Das schoene ist, das alle Leute die dort arbeiten auch immer aus dem Land sind. Da war es schon ein bisschen komisch in einen Laden reinzugehen und deutsch zu hoeren. Da musste ich mich dann erst mal ein paar Minuten zugesellen. Mir haben dann auch alle dort zugestimmt, das es nicht sehr deutsch waere wenn man nicht aus Bayern waere....
Nach der kleinen Weltreise ging es zurueck zum Hotel wo wir den tag am Pool ausklingen lassen haben.
Wenn dann alle im Bett waren Abends brauchte ich ein bisschen Zeit fuer mich und hab immer noch ein bisschen Zeit am Pool verbracht!! (Ein paar der Appartements haben sich einen privaten Pool geteilt der die ganze nacht auf war und wo Abends eigentlich Ruhe war...)
Am Donnerstag ging es zum eigentlichen Disney Park dem "Magic Kingdom" wo man dann Pluto, Mickey, Mulan und andere Disney Figuren trifft!!!
das ist wie ein ganz normaler Freizeitpark (ja gut, normal fuer USA Verhaeltnisse).Da sind wir dann Achterbahn gefahren und sind den ganzen Tag bei ueber 35Grad dort rumgelaufen... Ja, ich wollte ja Sonne!!! Dort haben wir dann natuerlich ganz viele Disneyfiguren getroffen und millionen Fotos gemacht...
Abends hatten wir dann Dinner mit Cinderella in ihrem Schloss. Den Aspekt des Essens, was nicht sehr gut war, ausgeschlossen war es ein schoener Abend. Es ist suess fuer Kinder in Cinderellas Esszimmer zu sitzen und als kleine Prinzessinen behandelt zu werden. Und ja, ich wurde als grosse Prinzessin behandelt... (hat ja auch mal was schoenes)
Wieder am Hotel wollten die Kids unbedingt noch zum Pool bevor ich noch Zeit allein verbringen konnte. Irgendwann brauch man echt mal ne Pause!
Freitag Morgen hatten wir dann eigentlich Fruehstuecksplaene, die auf Grund von Muedigkeit aller aber ausfiel....
Wir haben uns also spaeter auf den Weg gemacht zu den "MGM- Studios". Dort dreht sich alles um Film. Es gibt verschiedene Drehorte, Kostueme und Studios in denen gearbeitet wird.. Ausserdem gibts Stuntshows und verschiedene Staedte werden dargestellt. Also wie "Epcot" nur fuer Amerika!
Da haben wir allerdings aber nur den halben Tag verbracht weil wir einfach zu muede waren und auch keiner mehr Lust zum laufen hatte. Wir haetten noch viel mehr machen koennen, aber es war einfach genug.
Ich hab dann den Rest des Tages, mit den Kindern, im Pool verbracht und hatte wieder den Abend fuer mich.
Am samstag war dann nur Pooltag angesagt. Natuerlich war es an diesem Tag nicht ganz so warm und es waere das perfekte Wetter fuer den Park gewesen. Naja, wir sind trotzdem am Pool geblieben und die Sonne kam auch spaeter noch raus. Da hab ich mir dann wegen unterschaetzung der Sonne auch gleich nen Sonnenbrand eingefangen.
Das letzte Abendessen hatten wir dann in Italienbevor es zum Samstag Abend Feuerwerk ging. Das war richtig schoen. Eine halbe Stunde Feuerwerk direkt ueberm See.
Als die Kids im bett waren hab ich also den letzten Abend noch mit shoppen und schwimmen verbracht bevor wir am Sonntag um 5Uhr raus mussten um uns auf den Weg zurueck zu machen.
Das Wetter in Florida war auch morgens schon richtig schoen und umso geschockter war ich als unser Flugzeug bei ca 10Grad in Boston landete. Ich wollte sofort zurueck....
Ich mein wir waren alle in T-shirt und Shorts und haben erst mal gefroren als wir ausm Flughafen kamen....

Ich hatte richtig schoene Tage und hab das Wetter total genossen. Trotzdem war es auch anstrengend. Den ganzen Tag mit den kIds zu sein und selbst am Pool nicht mal 5 Minuten fuer mich zu haben war schon nicht immer einfach. Ich hab dann auch gemerkt das ich lang nicht mehr so geduldig mit den Maedels war. Was ja bei ca 12-15 Stunden "arbeiten" am Tag nicht wirklich ein Wunder ist, oder????
Trotzdem hatte ich eine schoene Zeit und nehme auch davon wieder viele schoene Erinnerungen mit....
4.5.07 16:49


Skifahren mit nem Lehrer aus dem Osten und Begleitung aus Suedafrika!! (Maerz 2007)

Ja, mit diesem Eintrag bin ich ein bisschen spaet, aber ich hatte irgendwie kaum Zeit und auch nicht wirklich Lust so lang vorm PC zu sitzen... Aber jetzt kommt mal ein kurzer Eintrag ueber Skifahren. Ja, das kann ich naemlich jetz
Also an einem Wochenende im Maerz haben Eileen, Michelle und ich uns aufgemacht in den letzten Schnee. Eileen wollte uns unbedingt das Skifahren beibringen. was sich als garnicht so einfach vorstellte. Ich mein, ich komm aus dem flachen Emsland, wo es nun wirklich nicht viel Schnee gibt und vorallem schonmal garkeine Berge. Ja und die liebe Michelle aus Suedafrika hat noch nie in ihrem Leben vorher Schnee gesehen.... Na das kann ja was werden....
Wir haben uns also auf den Weg nach "Gunstock" gemacht und hatten super Wetter fuer die erste Skistunde!!!! (Link fuer Homepage)
Nachdem wir die Skiier endlich an den Fuessen hatten konnte es ja losgehen.
Den Berg hoch war auch garnicht wirklich ein Problem. Oben angekommen haben wir dann einen kleinen Einfuehrungskurs bekommen. Wir wussten nun also wie man faehrt und vorallem wie man bremst... Das hat ja auch so gut geklappt!! Ja das sah bei jedem so einfach aus und hat auch nur bei uns nicht funktioniert!!
Ich hab mich dann trotzdem mal auf den Weg nach unten gemacht, nachdem Michelle schon fuenf mal auf ihrem Hintern gelandet war. Und ich bin doch tatswahrhaftig ohne zu fallen unten angekommen und hab mich gleich wieder auf den Weg nach oben gemacht!!! Das ganze hat echt gut geklappt!!!!
Nur das ich nach ca zwei Sunden immer noch nicht bremsen konnte, aber unten angekommen bin ich immer (stehend auf den Skiern). Nachdem wir dann ne kleine Pause eingelegt hatten, hatte Michelle die Nase voll vom Ski fahren und wollte lieber mit Reifen die Berge runter rutschen. Waehrenddessen hat Eileen mich auf den grossen Berg geschliffen. Ja, boeser Ossi... Das nenn ich mal gezwungene Freiwilligkeit!!!
Wir mussten erstmal "stunden" mit dem Lift fahren bevor wir endlich gaaaaanz weit oben standen!!!!
Und schon ging es los....
Die ersten drei Meter haben auch ganz gut geklappt, aber dann tauchte das Problem mit dem anhalten wieder auf. Ich dachte um so mehr ich versuche anzuhalten um so schneller werd ich und schon war ich verschwunden.... Ich war viel schneller als Eileen, die hatte keine Chance hinterher zu kommen (und das war nicht gut...). Ich wurde also immer schneller und konnte irgendwann nichts mehr machen. Und es musste ja so kommen: Ich hab komplett die Kontrolle verloren und bin erst mal meter weit durch die Gegend geschleudert....
Irgendwann bin ich dann mit dem Gesicht im Schnee gelandet und hatte alles verloren was zu mir gehoerte. Irgendwelche Leute um mich rum haben alles fuer mich aufgesammelt und gefragt ob sie helfen koennen, aber ich wollte auf meinen Lehrer warten. Eileen kam dann auch so fuenf minuten spaeter und musste erst mal laut lachen. Nachdem sie das Ganze dann auch auf Video festgehalten hat, hat sie mir hoch geholfen.
Und jetzt soll ich noch den rest des Berges runter????? Vergiss es!!!!
Aber wie soll ich sonst dort runter kommen....??? Ich hab die Sache mit dem anhalten dann noch mal gezeigt gekriegt bevor es gleich weiter ging!! Das ging dann auch ca drei meter gut bevor das gleiche Schlamassel wieder anfing! Eilenn schrie mir nur hinterher: "Halt an! Halt an!" Na die hat gut reden... Wenn ich das gekonnt haette, haette ich das bestimmt gemacht!!!!
Ich bin also noch mal ein ganzes Stueck gefallen und war froh das Schnee so weich ist!! Diesmal verlor ich dann gleich auch noch meinen Skiier und alles andere. Eileen hat also meine Sachen und mich wieder aufgesammelt...
Leider war ich immer noch nicht unten. Ich konnte garnicht glauben wie lang der Berg war. Ich war kurz davor auf dem Hintern runter zu rutschen, hab aber sofort Verbot vom Ossi erhalten (so ein Mist). Die Ossis muessen immer jeden Spass verderben... ;-)
Diesmal ist Eileen vorgefahren und hat mir genau gesagt wie ich wo fahren muss und was genau ich mit den Skier und Sticks mache... Und siehe da, es hat geklappt!!!! (Na das haette sie ja auch schon mal eher machen koenne, oder??? Naja ging wohl nicht weil ich immer so schnell weg war)
Zum Glueck war der Berg dann bald zu Ende und als die Frage kam: "Fahren wir nochmal??", da hab ich gedacht jetzt dreht sie voellig durch und will mich umbringen!!!!
Warum macht die so was mit mir???
Ich hab den Vorschlag natuerlich dankend abgelehnt und mich ne Runde zu Michelle gesellt!!!!
Als wir die Skier wieder abgegeben haben waruen wir nur froh das wir alle noch ganz waren und niemand sich verletzt hat.
Und ja, wir hatten ja auch wohl ganz schoen viel Spass....

Den Rest des Tages haben wir dann, ohne Skiausruestung, noch die Sonne genossen bevor es wieder zurueck in den Alltag ging. Zu Hause war dann natuerlich erstmal stretchen angesagt. Troztdem hatte ich am naechsten Tag leichte Probleme mich zu bewegen. Aber wie sagt die Mama immer: Bis du heiratest ist das wieder weg...." Ja, da hatte sie mal wieder Recht!!!!

Naja, Eileen konnte aber trotz allen Stuerzen stolz auf ihre Schueler sein. Ich mein, auch wenn Michelle wahrscheinlich nie wieder Skifahren geht (na wo auch in Afrika...) und ich mehr gefallen als gefahren bin, haben wir uns glaub ich ganz gut gemacht!!!!
Und wir waren beide noch ganz am Ende des Tages und koennen somit auch stolz sein auf unsere Eileen.
Ja ich denke sie verdient die Auszeichnung als "Skilehrerin des Jahres"!!! Ja, haste gut gemacht!!!!

Also wir hatten wieder ganz viel Spass und haben wieder mal was neues ausprobiert!!! Ja, neue Freunde in nem neuen Land hat schon Vorteile... Im Emsland waere ich NIE zum Skifahren gekommen...


Leider (oder zum Glueck) war das hier das letzte Wochenende zum Ski fahren denn jetzt kommt auch (hoffentlich) endlich der Fruehling!!!!
Trotzdem werd ich mich wahrscheinlich nochmal wieder auf die Ski trauen... Vielleicht bei meinem Trip in den Osten....
4.5.07 16:26


Wochenendkurs in New York (9-11 Maerz)

Da ich hier ja nicht nur rumsitzen kann und die Regierung uns bestimmte Sachen vorschreibt, mussten wir mal ein bisschen lernen gehen....
Wir haben uns also, mit 7 Maedels aus der Umgebung, fuer einen Wochenendkurs vom College in New York entschieden.
Dieser Kurs findet in einem schoenen Ferienort statt (ja nix mit Schule...) (Link zur Homepage)
Da das von hier ungefaehr 4Std Fahrt sind, schien fuer uns das einfachste ein Auto zu mieten und uns auf den Weg zu machen.... Das ganze schien am Anfang leichter als es war...
Wir hatten furchtbare Probleme mit der Autovermietung und haben diese dann kurz vorher noch mal gewechselt...

Als dann im Voraus alles klar war, sollte es um spaetestens 13Uhr am Freitag in Exeter los gehen.
Gut, wir dachten alles sei klar... War es natuerlich nicht!!!! Warum auch- es geht ja um uns... ;-)

Das Auto was wir haben sollten war nicht da und nen zweiten Minivan gab es nicht!! Also gab es eben zwei Autos...

Um kurz vor 15Uhr waren dann endlich die Autos und Mitreisenden hier.
Ein Auto wurde unter Eileen gefuehrt, das andere unter mir!!
Ja das war ne schoene Sache... Fuer ein Wochenende CHEVROLET fahren.. Das war wasr feines....

Gut, dann konnte es ja endlich losgehen.
Mit GSP Geraet ausgestattet konnte ja jetzt nix mehr schief gehen und nach einem Zwischenstop und Klara noch einzusammeln rechneten wir mit Ankuft gegen 19:30Uhr!!!
Wir ihr euch schon denken koennt wurde das natuerlich nichts. Wie kann man auch 7 Frauen allein auf so eine Tour schicken????
Ich weiss ja das mein Orientierunssinn schlecht ist (wirklich schlecht), der von den anderen Maedels war auch nicht der beste, aber der vom GPS war ja noch viel schlechter....
Ich weiss nicht wie man sich mit soviel Technik so verfahren kann...??? Wior haetten doch auf den guten alten Routenplaner vom Internet vertrauen sollen.... (Der hat mich bislang noch ueberall hingebracht...)
Naja, das GPS war nicht mein Freund... Ich war kurz davor es aus dem Fenster zu werfen.... Und es dauert seine Zeit bis mich was agressiv macht. ...das war zu viel!!!!

Aus New Hampshire schon lange raus sind wir im voelligen dunkel, ca 20Meilen vorm Ziel, voellig verloren gegangen... Dort standen wir also in Vermont und niemand wustte wo es lang ging (nicht mal das GPS). Also nicht das das GPS uns keinen Weg gezeigt hat- ne das war nicht das Problem... Aber das bloede Teil wollte das wir uns mal eben in ein Boot verwandeln.... ;-)

Von Vermont rueber in den Staat New York, gehts uebers Wasser. Und wenn man ein Auto ist dann waere es schlau die Bruecke zu benutzen. Das wollte unser Guter Freund (das GPS) aber nicht!!! Er wollte uns schoen uebers Wasser schicken... Gut, unter normalen umstaenden gibt es da ja auch eine Faehre die man nutzen kann, aber doch nicht im WINTER!!!!! Alles zugefroren...

Ja, da waren wir so nah dran und dann gings ploetzlich nicht mehr weiter. Die Strasse war zu Ende und ich hab gedacht ich werd wahnsinnig!!!
Also war umdrehen angesagt. Das GPS wollte aber die ganze Zeit das wir umdrehen und konnte keine alternative Route finden (was sonst schnell geht...) Da wir ja nicht nach Karte gefahren sind und auch, wegen GPS, keine vernuenftige Karte mit hatten wusste natuerlich niemand wo wir waren und wie wir da wieder raus kommen... Alle haben ja auf die Technik vertraut. Ja da sieht man mal wieder was dabei raus kommt....
Naja, da es dort weder Menschen, Haeuser oder sonst irgendwas gab sind wir halt irgendwo hingefahren und durch die Gegend geirrt!!!
Irgendwann sind wir dann ganz vielen Lichtern entgegengefahren, die wir dann aber auch wieder verloren haben!!!!
Ausserdem konnte das GPS ne neue Route finden und sagt mir das ich richtig bin (*freu*) und 30sekunden spaeter sagt es mir: "When possible, make a legal U-turn"!!!
AAAAHHHHHHH, warum denn????? Ich mache genau was das bloede Teil mir sagt und es will immer das ich umdrehe....
Ich war wirklich kurz vom explodieren... Und nicht nur ich: Eileen im Auto hinter mir ist mir ja die ganze Zeit hinterhergefahren. Ich glaub ich hab die fast wahnsinnig gemacht!! Wir waren immer in telefonkontakt (den wir wegen schlechtem Netz staendig verloren) und haben immer wieder angehalten um andere Moeglichkeiten zu finden!!!!!
Niemand kann sich vorstellen wie grausam das war!!! Ausserdem war es mitlerweile schon nach 21Uhr- stockdunkel draussen, alle hatten hunger und wollten nicht mehr in diesem Auto sitzen.... (Ich war ja froh das das Auto so bequem war...)
Irgendwann haben wir aber dann doch aus diesem "Nichts" wieder herausgefunden und kamen in eine etwas bewohntere Gegend... Lichter und Menschen zu sehen war ja was ganz neues!!!!
Wir haben dann erstmal angehalten und nach dem Weg gefragt, bevor es dann endlich in die richtige Richtung ging!!!!
Wir fanden dann irgendwann auch endlich die Bruecke die uns rueber nach NY fuehren sollte und das GPS fand auch endlich einen neuen Weg!!
Nachdem wir dann noch einmal an der richtigen Strasse vorbei gefahren sind, konnten wir um 22:15Uhr endlich aus dem Auto aussteigen und einchecken!! Ja wir waren ja auch nur ca 5 Stunden spaeter als geplant da!! Fiel kaum auf....
Zum Glueck gab es dann auch noch was zu essen bevor wir uns fuer unsere Kurse fuer die naechsten zwei Tage einschreiben mussten!!!!
Nachdem auch das erledigt war wollten wir nur noch auf unsere Zimmer und...... NE, nicht schlafen.... (das ist ja langweilig)
Ich wollte mich schon seid dem fruehen Nachmittag einfach nur betrinken... Das musste nach dem Tag echt sein!!
Ja dann mal Prost...
Wir waren natuerlich ordentlich versorgt mit Alkoholischen Mitbewohnern und hatten viel Spass!!!
Wir haben dann auch die Zimmerverteilung noch mal umgeplant und im Endeffekt mit 5 Maedels in einem Zimmer fuer drei geschlafen. Also in das grosse Bett passten ja zwei und ich hatte mein eigenes Bett!! Zudem hatten wir dann noch ein klaines Klappbett, welches Irina und Michelle sich dann geteilt haben. Ich glaub immer noich nicht das das bequem war, aber die wollten einfach nicht gehen...
Naja wir haben auf jeden Fall gut geschlafen und das positivste an der Sache war, ich hatte nicht einen schlafenden Mitbewohner!!! YEAH!!!!! Also hab ich geschlafen wie ein Baby...
Zwar nicht lange, weil ich bis 3 Uhr morgens mir Michelle gequatscht hab und um 6:30Uhr der Wecker losging!! Aber macht ja nix... Da sind wir fit!!!!!
Das ging schon...
Nach dem Fruehstueck (das Essen war uebrigens gut...) ging es dann los zum ersten Kurs!!!
Der war dann nicht ganz so interessant aber es sollte nur besser werden...
Wir haben viele verschiedene Kurse belegt und das wichtigste war das wir jede Menge Spass hatten!!!! Die meiste Zeit waren wir alle zusammen (oder eben einige von uns) und dann war es eh schon lustig....
Das beste war die Musik Klasse die wir hatten (was wahrscheinlich groesstenteils am Lehrer lag...) Ach, der war aber mal richtig gut anzusehen.... (Er war auch einer der wenigen Lehrer dort, der nicht schwul war)
Abends dann nach dem letzten Kurs hatten wir Freizeit und die hatten in einem der Haeuser eine "Disco" die wir aber erst nicht besucht haben... Wir sassen wieder bei uns im Zimmer, haben getrunken und hatten super Gespraechsthemen.... Wir haben angefangen uns ueber peinliche Situationen und Geheimnisse zu unterhalten... Da erfaehrt man so einiges ueber andere Leute!!!!!
Und das war fuer uns die ganze Zeit mehr Spass als irgendsoeine "Disco"....
Naja irgendwann haben wir uns dann aber doch noch auf den Weg gemacht (nicht das uns die Gespraechsthemen ausgegangen waeren, aber...) Es war gut das wir noch gegangen sind!!! Wir hatten soviel Spass!!!!
Wir haben getanzt zu jeglicher Art von Musik
Weil es schon relativ spaet war, waren auch nicht mehr viele Leute da, was uns relativ egal war- wir hatten ja uns!!!!!
Viele von uns haben dann auch ihre grosse Liebe getroffen ;-)
Die ging von beleuchteten Lampenschirmen ueber bequeme Stuehle bis hin zu B.O.B......
Ja, wen (bzw "was") man dort alles so treffen kann ist unglaublich!!!!!!
Das ganze ging dann laenger als geplant- doch von Muedigkeit war keine Spur!!!!
Irgendwann war dann aber doch mal Ende und es ging ab auf die Zimmer!!!
Da wir in Amerika die Uhren schon eher auf die Sommerzeit umstellen (frag mich bitte nicht warum; ich weiss es doch auch nicht...) haben wir auf jeden Fall dann auch noch eine Stunde Schlaf verloren... (Ja, solche Sachen muessen auch an dem Wochenende passieren wo wir eh schon wenig schlafen...)
Nach dem ueblichen Naechtlichen Gequatsche war es also wieder mal ca 3Uhr morgens bevor wir in den Schlaf fielen (also mal wieder nur Michelle und ich...- alle anderen schliefen schon seid Stunden)
Am Sonntag fiel das aufstehen dann doch schwerer als am Tag zuvor, aber es gi8ng!! Irgendwie sahen wir dann auch nicht mehr ganz so gut aus- aber das war mit Dusche und Make-up ganz gut zu retten!!!!
Nach dem Fruehstueck gab es dann noch mal zwei Kurse. Danach hatten wir Zeit zum aufraeumen und wieder auschecken!!!!
Wir haben dann noch ganz gemuetlich Lunch gegessen bevor wir uns auf den Weg machen wollten!!
Von Irinas neuem "Freund" haben wir uns dann erstmal noch einen besseren Weg erklaeren lassen... Auf Maenner ist dann doch mehr Verlass als auf die Technik!!!! (Ne, das hab ich jetzt nicht gesagt...)
Irgendwann ging es dann ganz relaxt wieder auf den Rueckweg....
Wir dachten:Jetzt kann ja nix mehr schief gehen.... Ja, wenn 7 Frauen zu viel denken... ;-)))
Ne, wir haben uns noch einmal verfahren (an der Stelle konnten wir dann aber gleich auch noch mal ein paar Fotos machen), bevor wir und auch das GPS den richtigen Weg fanden!!!!! Ja, es hat geklappt!!!!!
Da wir relativ frueh dran waren und ja wussten das jetzt nix mehr passieren kann, wollten wir einen Break einlegen!!!
Also haben wir im schoenen Woodstock (nein, nicht in dem Woodstock) angehalten!!! Dort gab es dann beim Chocolatier (den besten) heissen Kakao!!!! Nach noch ein bisschen rumgucken und Geld ausgeben ging es dann auf den Heimweg... Diesen haben wir (dank GPS und dank Strassenschilder) dann ohne weitere Zwischenfaelle gefunden!!!!!
Nach einem langen Wochenende musste ich also mein (Lieblings-)Auto wieder abgeben und hoerte dann mein Bett auch schon rufen!!!!!
Es war, trotz aller Zwischenfaelle, aber mal wieder ein sehr gelungenes Wochenende, mit viel Spass!!! Ausserdem haben wir auch was gelernt.... (Muss ja auch mal sein)

Ein ganz grossen Dankeschoen geht an meine anderen 6 Maedels (einige von ihnen werden das "Danke" hier nicht lesen koennen!! So ohne Deutschkenntnisse koennte das bissl schwierig werden...)

Trotzdem ein Danke an alle die mitwaren und auch an alle anderen die das Wochenende zu dem gemacht haben!!!!!

EILEEN, danke das du das gefahre ausgehalten hast!! Ich weiss wie gereizt du zwischen durch warst!! Du hast wahrscheinlich enorm an meinen Fahrkuensten gezweifelt und trotzdem gut durchgehalten.... Dich brauch in an solchen Weekend immer!!!!
Danke SWEETY!!!!

MICHELLE, mein verlorener afrikanischer Zwilling!!!! Wir sind uns so aehnlich das es wirklich manchmal Angst macht!! Wir koennen ganz viel quatschen und haben immer was zu lachen und zu sagen.... Thank you, Soulmate!!!!!

KLARA, kannte ich vorher nicht!!! (Aber ich mag dich...) ;-)
Wir hatten vorallem Samsatg Abend beim tanzen viel Spass!!!
Ich hoffe deine Beziehung mit "Herrn Stuhl" haelt ne Weile... Alles Gute dafuer!!! ;-))) Hoffe seh dich bald!!!!

DONNA, ist Sleepyhead
Sie hat die halbe Fahrt im Auto geschlafen und war auch im Zimmer immer als erste in den tiefsten Traeumen!!!!
Sie war irgendwie meist in anderen Kursen, aber zum Essen haben wir uns immer alle getroffen!! Da haben wir uns dann gegenseitig Chinesisch, Deutsch und andere Sprachen beigebracht!! Das war witzig.....

PARE, ist der Inhaber des boesen GPS Geraetes!!!! Ich hab die fast wahnsinnig gemacht und sie hat sich mindestens 100 mal fuer das bloede Teil entschuldigt!!!! Auch sie hat ihre grosse liebe gefunden!! Oh der hat sie richtig angeleuchtet- der "Lampenschirm".... Nettes Paar!!!!

IRINA, mein freaky Freak!!!!
Ich glaube immer noch das du uns was zu erzaehlen hast!!!!! Du hast doch immer noch Geheimnisse, hab ich Recht????? ;-)
Manchmal hast du mir etwas Angst gemacht und es hat mir riesigen Spass gemacht dich zu aergern...- ja das haste ja gemerkt!!!!
Hoffe bist immer noch gluecklich verliebt mit "B.O.B. -bring your own bottle- Bob..... ;-)

Ganz doll DANKE auch an unseren super Lehrer MATT!!!! Du warst echt zum knutschen... Und auch ein gutes "Motiv" fuer Erinnerungsfotos!!!!!
Als letztes muss ich natuerlich auch meiner Milchbar danke sagen!!!!! Das hat mir gut gefallen....

So jetzt aber genug gequatscht!!!

Alles war super!!!!!!! Vielleicht gehen wir auch nochmal.....
16.3.07 22:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung