Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Leben und Ich (Englisch)
  Facts about Niagara Falls (Englisch)
  Alles ueber "NEW ENGLAND" (Englisch)
  Meine Freunde
  Meine Familie
  Mein Leben in Amerika!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Parks in DisneyWorld, Florida
   Beach Club Hotel in Florida
   Skiort meiner ersten Skistunde
   Aufenthaltsort vom College in Silverbay, NY
   Website Wintercarnival in Quebec, Canada
   Website Ice Hotel in Quebec, Canada
   Fotos Halloweenparty



http://myblog.de/bini86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Thanksgiving & the day after...

Am jeden dritten Donnerstag im November feiern die Amerikaner Thanksgiving! Ein Fest was es noch nicht bis nach Deutschland geschafft hat und es wahrscheinlich auch nie schaffen wird!! (Aber wie auch meine Mama gesagt hat waere das schoener als Halloween...) Es geht einfach mal ums DANKE sagen und sonst wird eigentlich nur gegessen ;-)
Naja, ich hab somit also mein erstes Thanksgiving erlebt:
Wir haben nicht ganz so gross und traditionell gefeiert wie vielleicht andere Familien, aber es war trotzdem schoen!!
Es ging schon einen Tag vorher los mit Essen vorbereiten.
An Thanksgiving selbst haben wir dann einigermassen ausgeschlafen und ich hab dann mit Oma gekocht. (Ja, ich kann kochen...)
Um 12Uhr haben wir dann Besuch bekommen. Freunde der Familie waren mit ihren beiden Kindern hier!(Wie gesagt, eher klein gefeiert)
Das Essen brauchte dann irgendwie doch laenger als geplant und wir konnten erst nach 14Uhr essen. In der "Wartezeit" haben natuerlich alle vor dem Fernseher gesessen.(Hier laeuft der Fernseher wirklich 24 Stunden...)
Irgendwann war aber alles auf dem Tisch und wir konnten anfangen.
Es gab natuerlich ganz traditionell Turkey, Mashed Potatoes (Kartoffelbrei) in verschiedenen Ausfuehrungen, Cranberriesauce, Gemuese, Brot und Wein. (Ja, ich hab getrunken... ;-0)
Und zum ersten mal hat das Essen richtig gut geschmeckt!!!!
Ach ja, dazu hatten wir dann noch ne Ente weil Bonnie keinen Turkey mag. Es war wirklich ne kleine Ente und die war ueber 2 Std im Ofen, aber als Bonnie sie angeschnitten hat war sie roh!!! Das war natuerlich nicht so schoen!! Insgesamt war sie dann ueber 3,5Std im Ofen... (Keine Ahnung was mit dem Ofen los ist)
Wir haben dann auf jeden Fall ganz in Ruhe gegessen und nachdem wir dann alles auch wieder sauber hatten wurde natuerlich der Fernseher wieder angeschmissen. Ja, auch das ist an Thanksgiving normal, weil die wichtigsten Footballspiele an diesem Tag stattfinden. Und so wie die meisten Maenner in Deutschland Fussball gucken, wird hier Football geguckt!!!
Da es hier in der Family ja aber keinen Mann gibt wurde ich verschont...
Aber Fernseh geguckt wurde trotzdem. Wir haben dann alle zusammen "Da Vinci Code" geguckt (Nein, die Kids natuerlich nicht. Die wurden ins Schlafzimmer zum Fernseh gucken abgeschoben! Ja, so sind sie wenigstens ruhig)
Ich haette ja was mit ihnen gemacht, aber Bonnie meinte, ich hab an Thanksgiving nicht zu arbeiten. Und ausserdem gucken wir mit der Familie (also zumindest mit den Erwachsenen) nen Film und da gehoere ich nunmal dazu...!!!!
Ja, somit konnte ich mich nicht wehren... Aber war ok! Der Film war ja nicht schlecht!!!
Ja, danach wurde wieder gegessen (Kaffee und Kuchen, Obwohl es dafuer schon etwas spaet war. Es war schon ca 18Uhr) Aber auf die Zeit achten die hier eh nicht so! Hier wird gegessen wenn man Hunger hat (das bedeutet manchmal Abendessen schon um 17 Uhr und dann um 22Uhr noch mal nen Snack). Ich ess meistens schon spaeter allein!!
Die haben auch keine Zeiten wann die ins Bett gehen. Die Kids sind manchmal laenger wach als ich (21;30Uhr nennen die frueh und 22;30Uhr ist normal...)
Aber das nur so nebenbei!!!
Auf jeden Fall gabs dann nach Kaffee und Kuchen noch nen Film und um ca 21:30Uhr hat sich unser Besuch dann verabschiedet!!! Die Kids haben dann noch was gegessen und dann ging es ab ins Bett!! (Was nicht heisst das die schlafen...)

Ich musste aber schlafen!! Warum??? Weil meine Family verrueckt ist... AAAHHHHH
Also am Tag nach Thanksgiving beginnt hier die Weihnachtssaison!! Alle Geschaefte haben riesige Sonderangebote und die meisten oeffnen schon um 5Uhr Morgens!!! An diesem Tag shoppen zu gehen ist CRAZY!!!!
Naja ich hab auf jeden Fall im Fernsehen ne Menge ueber den Tag gesehen und war froh das meine Gastfamilie mir erzaehlt hat, das die an diesem Tag NIE shoppen gehen!!!!
Diese Jahr sollte das aber anders sein....
Oma hatte im Prospekt bei Walmart nen Fernseher gesehen den sie fuers Beachhouse haben wollte. Und weil Bonnie nicht mit Oma shoppen gehen wollte, weil die dann wohl moeglich noch in ihren Shoppingwahn verfaellt, musste wer mit???? JA richtig: ICH!!!!
Ja, somit habe ich den "Black Friday" hautnah miterlebt!! Ich kann euch nur sagen: Die Amis sind so bekloppt....
Ich bin also um 4Uhr morgens aufgestanden um dann um 4:45Uhr vor Walmart in einer riesen Schlange in der Kaelte zu stehen!!!! (Es gibt wirklich Leute die an dem Tag nen Shoppingmarathon einlegen)
Wir sind dann um 5Uhr rein bei Walmart, haben uns zwei (warum auch immer zwei?) Fernseher geschnappt und waren 10Minuten spaeter da wieder raus!!!
Somit war ich also noch vor 6Uhr wieder im Bett und die Kids haben uns auch mal ein bisschen laenger schlafen lassen!!!!
Nach dem Fruehstuck haben wir die Fernseher dann ins Haus geholt und Oma meinte nur:" Oh, ich dachte das waeren andere...! Im Prospekt sahen die anders aus! So einen will ich nicht!!!"
Ja, was war also das Ende vom Lied??? Ja, Bonnie und ich sind zu Walmart gefahren und haben die Dinger zurueck gebracht!!!
Ja, die haben wahrscheinlich auch gedacht wir sind total bescheuert!!! Erst um 5Uhr in der Kaelte stehen um einer der Ersten zu sein und ein paar Stunden spaeter alles zurueck geben...!? Das ist so krank!!!!
Naja, das war auf jeden Fall meine Erfahrung mit Thanksgiving und Black Friday!!!!
War auf jeden Fall ne Erfahrung wert und hat mir mal wieder gezeigt, dass die Amerikaner einfach nur bekloppt sind ;-)
Naja, bin trotzdem gern hier, obwohl das nie mein Leben werden koennte....
1.12.06 19:26


New York City Weekend

Da hier in New Hampshire ja nicht ganz so viel los ist, wir aber von Zeit zu Zeit doch etwas erleben wollen, mussten wir einfach mal raus!!!
Eileen, eine mitlerweile gute Freundin, und ich htten uns also entschieden ein Wochenende in New York zu verbringen.
Die Vorbereitungen dafuer gingen eigentlich sehr schnell: Wir haben irgendein billiges Hostel gebucht (was wir spaeter bereuen sollten) und uns einen genauen Plan gemacht was wir alles machen wollten (damit wir nicht in Shoppingwahn verfallen oder sonst was unwichtiges tun) Immerhin hatten wir nur zwei Tage und New York ist gross...
Am Freitagabend waren wir dann erst noch auf einer "Christmas-Party" von wo aus wir dann zu mir nach Hause gefahren sind um noch ein bisschen zu schlafen!! (Und wenn ich "ein bisschen" sage, meine ich auch ein bisschen...)
Immerhin wollten bzw mussten wir schon um 3:45Uhr aufstehen!!! Das hat bloederweise natuerlich nicht geklappt und wir haben erstmal verschlafen... Der Bus fuhr um 5:30Uhr und wir wollten eigentlich um 4:45Uhr hier losfahren! Nun waren wir aber erst um 4:30Uhr aufgestanden (Wir waren so muede das wir den Wecker beim ersten mal nicht gehoert haben) Somit musste Fruehstueck und vorallem Kaffee erstmal ausfallen :-( (Na das Wochenende ging ja gut los...)
In Newburyport (an der Busstation) ankommend stand der Bus schon bereit und Eileen sprang aus dem Auto (wo sie erstmal ihre ganzen Sachen verlor, weil der Rucksack nicht zu war) und ich parkte das Auto so schnell es ging!!
Endlich im 1. Bus sitzend hatten wir immer noch keinen Kaffee und ich war so muede, das ich nicht wusste wie ich das Wochenende ueberstehen sollte....
Die naechste Station war dann erstmal Boston: Dort mussten wir noch unsere Tickets kaufen, bevor es mit einem "Chinesischen-Billig-Busunternehmen" nach New York ging! Die ganzen Leute im Bus waren nicht ganz so vertrauenswuerdig und ich bezweifelte am Anfang, das der Busfahrer wusste, was er tat. Ausserdem sprach er glaub ich nur Chinesisch...
Aber da dies die guenstigste Moeglichkeit ist von hier nach New York zu kommen, nahmen wir auch das in Kauf!!
Im Bus wurde dann erstmal ne Runde geschlafen, soweit das ging: Um uns rum hat alles geschnarcht und mit gut schlafen war trotz Muedigkeit nicht viel!!!
Aber 4 Stunden spaeter endlich in NYC ankommend, war die Muedigkeit eh wie weggeblasen! Wir hielten (natuerlich) mitten in Chinatown an, von wo wir ganz schnell verschwinden wollten. Alle paar Meter wurden wir angequatscht: "Handtasche kaufen? Uhr kaufen?" Und als wir dann nach dem Weg fragten wurden wir nur angeguckt und auf chinesisch vollgequatscht!!!
Als wir endlich ein Englischsprachiges Paar gefunden hatten, welches uns den Weg zur U-Bahn erklaerte, konnte wir Chinatown endlich verlassen.... (Die Menschen dort moegen ja ganz nett sein, aber das war echt zuviel...)
Wir kauften uns dann erstmal ein Ticket und brauchten ewig bis wir die richtige Bahn gefunden hatten (keine Ahnung wieviele Menschen wir gefragt haben)! Aber da kennt sich ja auch keiner aus!!!
Irgendwann stiegen wir dann aber durch das System durch (glaubten wir zumindest) und nahmen die richtige U-Bahn! (Aber es sollte nicht das letzte mal sein das wir dort verzweifeln...)
Wir stiegen also am "Madison Square Garden" aus und gingen erstmal was essen!!
Das Wetter was super und unser Wochenende konnte beginnen!!!!!
Auch unser Hostel fanden wir dann, verhaeltnismaessig, schnell, waren aber im ersten Moment nicht so ueberzeugt davon (und der erste Eindruck sollte sich bestaetigen)
Aber wir mussten ja nun mal rein da. Schliesslich mussten wir ja irgendwo schlafen! Nachdem wir uns also angemeldet hatten, gingen wir auf die Suche nach unserem Zimmer! Wir fanden unser 6-Bett-Zimmer (Eileen hat das gebucht...) im zweiten Stock des total schiefen Hauses!! Es waren leider keine anderen Zimmer mehr frei und so hatten wir einen "6-Bett-Mixroom". Wir wussten also nicht, wer Nachts unsere Mitbewohner sein sollten! Und da Eileen das gebucht hat, ging das natuerlich auf ihre Kappe (Irgendjemand musste ja schuld sein) ;-)
Nachdem wir das Zimmer etwas inspiziert hatten (wir taten es besser nur ein bisschen) entschlossen wir uns dazu alle Sachen wieder mitzunehmen und erst GANZ spaet Naxchts wieder zu kommen (wenn wir ueberhaupt wieder kommen wuerden...)! Wirklich, das kann sich kein Mensch vorstellen: Das ganze Haus war schief und die Hochbette somit natuerlich auch; alles wackelte. Die Heizung war auf mindestens 100Grad :-) gestellt und niemand konnte sie runter drehen, die Toiletten waren so eklig das wir sie garnicht erst benutzten!!! Nach ungefaehr 5 Minuten verliessen wir unsere Schlafstaette, mit all unseren Habseligkeiten, wieder und wollten erstmal den Tag geniessen. Wir versuchten einfach nicht an die Nacht zu denken, was auch ganz gut klappte!!!!

Als erstes ging es dann erstmal zum "RockefellerCenter" wo der grosse Weihnachtsbaum steht und die Eislaufbahn ist! Da dort aber Millionen von Menschen waren, machten wir nur schnell ein paar Fotos und verschwanden wieder. (Eigentlich ist es auch echt bekloppt zu dieser Jahreszeit dort hin zu fahren)
Bevor wir dann die "St. Patrick`s Cathedral" besichtigten, trafen wir noch zwei andere Au-pairs!! Da die aber schon ein Weilchen laenger in NY waren, ging es fuer uns alleine weiter!!!
Nach der Kirche, die mich ein bisschen an den Koelner Dom erinnert, verbrachten wir den Rest des Nachmittages im "Museum of Modern Art"! Das war super! Wir haben total viel gesehen, aber ich glaube wir haben nicht alles geschafft!! Wie viele verschiedene Kuenstler es gibt... Ich hab alleine da bestimmt ueber 100 Fotos gemacht!!!
Als wir rauskamen war es bereits dunkel und wir wollten zurueck zum RockefellerCenter um ein paar Fotos im dunkeln zu machen!! Und das war bei den ganzen Menschenmasen garnicht so einfach! Die Polizei hatte Strassensperren fuer die Fussgaenger(!) errichtet, damit der Verkehr einigermassen weiterlief (da laeuft sonst jeder auf die Strasse wann er will!)
Von dort aus ging es dann vom "Time Square" uebern "Broadway" zum "Empire State Building"! Und da wir New York natuerlich von oben sehen wollten, gings dann erstmal da hoch!! Nach einiger Wartezeit oben angekommen, erschraken wir etwas,weil es so windig war, dass man alles festhalten musste!! Ich hatte sogar etwas Angst um meine Kamera und staendig flog irgendwas an einem vorbei....
Und obwohl es so kalt war hielten wir uns lang dort auf (aber es war auch einfach zu schoen...)
Zurueck ging es dann wieder ueber den "Broadway" und zum Abschluss des ersten Tages statteten wir dem "HardrockCafe" noch einen Besuch ab!!!
Mitlerweile fast tot kehrten wir dann um ca 1:30Uhr zu unserer Schlafstaette zurueck. Wir wollten uns da ja nicht laenger aufhalten als unbedingt noetig...
Wir waren natuerlich total gespannt, wer mit uns in einem Zimmer schlafen wuerde, aber wir fanden bis auf ein paar Klamotten niemanden vor!!!
Eileen hat dann erstmal totale Panikattacken geschoben, weil sie unbedingt wissen wollte wer noch kommt!! Gut, ich war auch etwas beunruhigt und deshalb kam mir der Gedanke einfach auf das Namensschild am Koffer zu gucken! Wir beteten natuerlich fuer Frauen, obwohl wir die rumliegenden Klamotten schon fast eindeutig als Maennersachen identifiziert hatten... Aber die Hoffnung stirb zuletzt!!!
Na, was glaubt ihr was fuer einen Namen wir vorgefunden haben????? Ja natuerlich ein Mann! Und dann hiess der auch noch "Fernando".... Im ersten Moment ueberlegte ich ob ich Eilenn von meiner Entdeckung erzaehlen sollte, aber was sollte sie schon noch unruhiger machen als sie schon war...????
GANZ schlechte Idee.....
Eileen fing an irgendwelche exotischen Maenner zu erfinden und wollte warten bis Fernando kam!! Wir konnten vorher eh nicht schlafen!!! Und eigentlich dachten wir, kann der auch garnicht so weit weg sein, weil seine Schuhe im Zimmer standen... Ausserdem waren noch zwei Koffer und ein Sack mit Skiausruestung sein Eigentum!!
Aber niemand kam!!!
Wir hatten uns so in eine "Horrorvorstellung" verrannt, das wir mitlerweile auf einen "Skifahrenden-barfusslaufenden-armen-Afrikaner" warteten!! ;-)
Ja, wo auch immer Eileen schon mal Skifahrende Afrikaner gesehen hat.... Dann kam mir der Gedanke, das Fernando vielleicht in seinem Skisack schlaeft, weil auch er Angst vor den unbekannten Mitbewohnern hatte und jetzt garnicht mehr raus kommt, weil er unsere Sprache nicht versteht.... ;-)
Ich durfte meine Gedanken aber nicht weiter ausfuehren weil Eileen schon ihre Sachen packen wollte!! Neben all der Panik brachen wir aber immer wieder in schallendes Gelaechter aus....
Und da war es... Das Geraeusch der Tuer!! Schlagartig wurden wir ruhig und starrten auf die Tuer!!!
Er kam rein. Aber "ER" stellte sich leider als Adam vor und es stellte sich raus, das er in einem der anderen Betten schlief!! 5Minuten spaeter war er auch schon am schlafen und wir warteten also immer noch auf unseren "Fernando"!!! Eileen drohte ganz klar: Wenn das so ein Gangster oder so was ist, dann gehen wir und schlafen eben nicht!!!" Ich willigte natuerlich ein, hoffte aber er wuerde jeden Moment kommen und war so vernuenftig das wir bleiben wuerden!! Ich war doch so muede!!!
Es dauerte noch eine Weile bis sich die Tuer oeffnete und ZWEI Typen das Zimmer betraten!! Fernando war also nicht allein....
Beide waren aber sehr akzeptabel und wuenschten uns noch eine gute Nacht bevor auch sie schnell schliefen!! Jetzt gingen wir davon aus, das Bett Nr.6 frei bleiben sollte und wollten nur noch schlafen!! (Und diesmal sollten wir Recht behalten: Niemand kam)
Da wir ueber 1Std auf Fernando gewartet hatten war es nach 3Uhr als wir endlich schliefen!!
Wir wachten allerding schon auf bevor der Wecker um 8Uhr klingeln sollte, obwohl wir beide, zu unserer Verwunderung, gut geschlafen hatten!! Als wir aus den Betten stiegen drehten sich unsere "Mitbewohner", einer nach dem andern, um, um uns nicht zu beobachten (sehr guter Charakterzug) ;-)
Aber wir putzten uns nur schnell die Zaehne, zogen Pulli und Jacke an und wollten nur noch verschwinden!! Es war noch vor 8Uhr als wir das Hostel verlassen hatten und nun auf New Yorker`s Strassen standen!!!!
Unser erster Weg fuehrte in den naechsten, sehr sauberen, Bahnhof, wo wir uns erstmal umgezogen und fertig gemacht haben!!! Wirkte bestimmt ein bisschen bekloppt: Zwei Maedels morgens um 8uhr im Bahnhof am kaemmen und schminken.... Aber das war uns egal! Wir wollten keine Minute laenger im Hostel bleiben. Ich konnte dort nicht mal auf Toilette gehen (war einfach zu eklig)
Nach einem guten Fruehstueck und viel Kaffee fuehlten wir uns viel besser und unser Tag konnte losgehen!!!!
Als erstes wollten wir an dem Tag zum "Ground Zero"; dem Platz wo das "World Trade Center" gestanden hat!! Und das war das beeindruckendste an der ganzen Tour!! Ueberall befinden sich Gedenktafeln und Zeitleisten!! Ausserdem herrscht eine Stille an diesem Ort, das kann man garnicht glauben....
Das war schon sehr emotional. Man kann sich garnicht vorstellen, dass an diesem Ort, wo jetzt nur noch eine "Baustelle" ist, mal etwas so gewaltiges gestanden hat....
Bis 2010 soll etwas Neues entstehen. Dann soll, in Gedenken, der "Freedom-Tower" an diesem Platz stehen und spaetestens dann moechte ich auf jeden Fall wieder kommen!!!
Nachdem wir das verarbeitet hatten, machten wir uns auf zu unserem letzten "Besuchspunkt" von New York!! Und, was haben wir noch nicht gemacht???? Richtig: Die Freiheitsstatue!!
Wir sind also mit einem Boot rueber zur Insel gefahren, von wo aus man, bei dem super Wetter das wir hatten, wundervoll die Skyline von Manhattan betrachten konnte!!!
Natuerlich waren wir auch in und auf der "Statue of Liberty"
Von da aus musste ich dann erstmal in Deutschland anrufen um von diesem super Erlebnis zu erzaehlen!!! Wer kann schon sagen: "Mama, Papa, ich steh grad an der Freiheitstatue!!!" Ja ich weiss ich hab sie ein bisschen neidisch gemacht, aber das musste sein!!!!
Auf dem Rueckweg, ging dann direkt hinter der Freiheitstatue die Sonne unter und spiegelte sich wundervoll in der Skyline von New York!! Das war ein wundervolles Bild zum Abschluss....

Wir wollten uns also nun auf den Weg nach Hause machen!!! Das war aber mal wieder nicht so einfach weil wir zum 100ten Mal an der Logik der U-Bahn scheiterten!! Das lag wahrscheinlich daran, das es weder im Osten noch im Emsland U-Bahnen gibt... ;-)
Als wir dann, schon viel zu spaet, in Chinatown, ankamen haben wir uns natuerlich erstmal verlaufen und verpassten unseren Bus!!!
Wir mussten also auf den naechsten warten und holten uns dann noch schnell, beim Chinesen (na wo auch sonst was zu essen!!!
Ich war so froh als ich um 18Uhr endlich im Bus nach Boston sass!!!!
Nach einer Fahrt, die mir ewig vor kam, waren wir um 22Uhr endlich in Boston!!
Nachdem wir auch dort noch mal 30Minuten warten mussten kamen wir um 23:30Uhr endlich mit dem Bus in Newburyport an!! ICH WAR SOOOO FROH!!!!
Mir taten der Ruecken und die Fuesse weh und ich wollte nur noch schlafen!! Nachdem ich Eileen nach Hause gebracht hatte, lag ich um ca 1Uhr auch endlich im Bett!! (Und ich musste doch am Montag um 6Uhr aufstehen!! Das war nicht ganz so witzig, hat aber geklappt!!!)

Ich kann nur sagen, das ich diese Stadt jedem empfehle und ich definitiv nicht das letzte mal da war!! Es ist einfach Wahnsinn!!!! Ich glaube ich habe ueber 350 (!) Fotos gemacht....
Trotz kleiner Schwierigkeiten und grosser Muedigkeit hatten "Der Ossi" und "Der verseuchte Emslaender von der hollaendischen Drogenluft" ;-) VIEL Spass!!!
Wir haben total viel gelacht (und manchmal auch fast geweint) :-) Es war bislang das schoenste Wochenende was ich hier verbracht habe und ich bin SOOOOOO froh das ich hier bin!!!!
Es war einfach unglaublich, SEHR lohnenswert und hat definitiv Wiederholungscharakter!!!!

Eileen, DANKE fuer das super Weekend!! Ich hatte lange nicht so einen Spass und bin froh das du es ein ganzes Wochenede mit mir ausgehalten hast!! Ich hoffe wir erleben noch mehr solcher Trips in den Monaten die wir noch vor uns haben!!
DANKE, mein "Ossi" ;-)))))))
Und du weisst ja: "Dresden, ich komme...!!!!!!!!! Und das Emsland wartet auch schon auf dich...."

Euer "verseuchter Emslaender von der hollaendischen Drogenluft" *SABRINA*
14.12.06 18:01


FROHE WEIHNACHTEN!!!

An alle die sich auch in diesen Tagen auf meine Homepage verirren:
Frohe Weihnachten an euch und eure Familie!!!
Ich wuensche euch eine gesegnete und erholsame Zeit in der ihr die Waerme, Naehe und Liebe anderer Menschen ganz besonders spuert!!!
Ich vermisse jeden einzelnen von euch gerade jetzt besonders....

Enjoy your Christmastime!!

Love, Peace, Hope and Joy in your Heart, your Soul, your Life!!!
23.12.06 23:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung