Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Leben und Ich (Englisch)
  Facts about Niagara Falls (Englisch)
  Alles ueber "NEW ENGLAND" (Englisch)
  Meine Freunde
  Meine Familie
  Mein Leben in Amerika!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Parks in DisneyWorld, Florida
   Beach Club Hotel in Florida
   Skiort meiner ersten Skistunde
   Aufenthaltsort vom College in Silverbay, NY
   Website Wintercarnival in Quebec, Canada
   Website Ice Hotel in Quebec, Canada
   Fotos Halloweenparty



http://myblog.de/bini86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Niagara Faelle (Mai 2007)

Letztes Wochenende hab ich das wohl schoenste ueberhaupt erlebt. Ich war endlich an den Niagara Faellen und was schoeneres hab ich noch nie gesehen. Wir hatten nur einen Tag dort oben Zeit und mussten lange fahren, aber dafuer haben sich die 9 Stunden gelohnt!!!!
Diesmal haben wir uns auch nicht verfahren (ne, das ist so weit), waeren dafuer aber fast im Gefaengnis gelandet... (dazu aber spaeter mehr).
Erstmal sind wir dieses mal voellig in der Zeitplanung losgefahren und alle waren in bester Laune. Also wir waren mal wieder die typische kleine Reisegruppe: Mein Ossi Eileen und mein afrikanischer Zwilling Michelle...
Wir haben New Hampshire hier bei Regen verlassen und um so weiter wir fuhren um so schoener wurde das Wetter. Ja, das hatten wir auch ganz ehrlich echt mal verdient.
Nach stundenlanger Fahrt und schon mindestens 4 Stunden nur geradeaus auf dem gleichen Highway wurde das ganze etwas ermuedent. Dazu kommt ja noch, das die hier Sppedlimit 65mph haben (das sind ca 105km/h). Ja wenn das hier deutsche Autobahnenverhaeltnisse waeren koennte man die Strecke in 5 Stunden fahren.... aber.......
Wir sind also am fahren und fahren (also Eileen faehrt und ich bin das GPS) und Eileen beschliesst mal ein bisschen schneller zu fahren, weil dann ist man ja schnmeller da. Auf die Idee haetten wir ja auch schon mal eher kommen koennen....
Wir fahren also gemuetliche 75mph fuer ne ganze weile bis wir es dann wagen 80mph zu fahren.... Ja, das laeuft....
Irgendwann sind dann vor uns ein paar Autos die die Eileen ein bisschen nerven weil die "nur" geschaetzte 75mph fahren. Eileen entschliesst sich also dazu die mal fix zu ueberholen. Ist ja auch nix dabei. Sie gibt nur noch ein bisschen mehr Gas und ueberholt die Autos vor uns mit 85mph (das sind "nur" ca 32km/h zu schnell). Ja und wenn man so schnell ist sieht man auch nicht wen man so schoenes ueberholt.....
Eileen faengt ploetzlich nur an zu schreien und ich wusst garnicht mehr was los war bis ich ploetzlich blaue Lichter hinter uns gesehen habe. Ja, da haben wir die Polizei verfolgt die uns dann erstmal mit Blaulicht verfolgt hat...
Naja, da mussten wir uns der ganzen Situation mal stellen.... AAAAHHHHHHHH...............
Der Polizist guckte dann auch nicht wirklich freundlich und hier musste ja tausende Regeln befolgen wenn die Polizei dich anhaelt: Darfst nicht aussteigen, beide Haende ans Lenkrad legen und warten bis der Polizist an dein Fenster klopft! Ja, dann lass ma warten.....
Da war er auch schon. Erstmal natuerlich fuehrerschein und den ganzen Kram. Wir konnten natuerlich den Fahrzeugschein erstmal garnicht finden und sind etwas nervoes geworden. Aber irgendwann tauchte er dann doch auf.
Der Polizist wurde dann ploetzlich ganz ernst weil er feststellte das wir keine Amerikaner sind. Ne, da hat der da auch noch Auslaender angehalten....
Er meinte dann erstmal: "Warum fahrt ihr 85mph auf meiner Strasse???" Ja, die scheinen hier sehr besitzergreifend zu sein....
Er hat uns dann auch gleich klargestellt das er die Fragen stellt und das garnicht wirklich eine Frage war... (Rein grammatikalisch war es das- aber das konnten wir ja nicht so sagen. Wir wussten ja nicht wie der so drauf ist)
Er hat uns dann aber erstmal erklaert was mit Auslaendern so passiert wenn die so schnell fahren. Da kannste naemlich nicht einfach dein Speedticket bezahlen und gut ist. Ne als "Nicht-Ami" wirste da ein bisschen haerter dran genommen...
Hier also die Story (also was da mit dir passiert wenn du so einen Quatsch machst):
Er muss uns jetzt mit zum revier nehmen und da steckt er uns dann erstmal in die Zelle. Da haben wir dann einen Anruf (na wen wuerdest du da anrufen???) und dann kann dich einer abholen der dich freikauft!!!!
Naechste Frage vom Polizisten war also: "Habt ihr ein paar Stunden und ein paar hunderte Dollar ueber???"
Antwort: "NEIN!!!! Eigentlich nicht."
Als er uns dann gefragt hat ob wir glauben das wir den Trip mit 65mph zu Ende fahren koennten, haben wir so schnell "JA!" gesagt wie noch nie vorher....
Er hat uns dann gesagt das es wirklich besser waere, weil er glaubt das jemand anders uns nicht gehen lassen wuerde....
....was????.....hae...... Heisst das?????.....
JA!!!!!
Er hat uns noch geraten auf die Canadische Seite zu fahren, weil die Faelle da schoener sind....
OK, das machen wir!!!!!!
Ja, damit waren wir "frei".... Unglaublich aber wahr!!! *GLUECK*
Wir mussten dann erstmal auf den Schock eine rauchen und Eileen wollte den Polizisten gleich heiraten....
Ja wir hatten so ein Glueck das wir einen relativ jungen, netten, huebschen Polizisten hatten.... Bei allem andern haetten wir verloren gehabt!!!!!
Naja, zum Glueck konnte es weiter gehen (mit 60mph)!
Wir mussten dann noch ne Weile fahren bis wir endlich an der Canadischen Grenze ankamen. Da lief dann auch alles ohne Probleme und wir kamen genau nach Zeitplanung und ohne verfahren (ohne "Probleme" kann ich ja nicht sagen) an!!!!
Auch unser Motel haben wir dann schnell gefunden und nachdem wir eingecheckt hatten wollten wir nur noch trinken....
Ja, auf den Schock brauchten wir echt was...
Wir also los zum supermarkt oder Tanke oder was auch immer....
Da haben wir dann erstmal erfahren das die Canadier auch bescheuerte Gesetze haben. Also da darf ich ja legal trinken, da ist es aber mal wieder nicht einfach was zu trinken zu kaufen. Das kann man naemlich im normalen Laden nicht. Und die Liquor-Stores machen um spaetestens 22Uhr zu!!!! Ja, was ist denn das fuer ein Schwachsinn?????
Wir wollten jetzt aber auch nicht noch in ne Bar gehen weil wir Angst hatten dort zu versacken.....
Also war der Plan: Ab ins Bett!!!! Und ich hab gut geschlafen... Ja, kein schnarchen oder auf mir drauf liegen oder so.... Ne, einfach nur schlafen!!!
Immerhin hatten wir nen langen Tag vor uns:
Eileen war natuerlich wieder als erste wach.... Die ist auch so ein "Ost-Stehauf-Maennchen"! Die ist echt bissl bekloppt. Manchmal glaub ich die schluckt was. (Advil??)
Nach duschen und Fruehstueck konnten wir es dann auch nicht mehr erwarten endlich all das wasser zu sehen. Wir hatten ja totales Glueck mit dem Wetter. Von Regen war ueberhaupt keine Spur und wir hatten schon morgens 20Grad!!! Ja, das hatten wir uns auch verdient.
Nachdem wir schnell nen Parkplatz hatten, ging es also endlich los...
Nach ein paar Schritten konnten wir das Wasser hoeren und dann auch endlich sehen....
Sowas hab ich noch nicht gesehen!!! *UNGLAUBLICH*
Diese Wassermassen und die ganze Kraft die dahinter steckt.... Man kann das in Worten garnicht beschreiben....
Als erstes haben wir also erstmal nur auf die Wasserfaelle gestarrt....
Ja, und dann ging unsere Tour los:
Angefangen haben wir hinter den Niagara Faellen ("Journey behind the Falls"). Da kannst du durch so einen Tunnel gehen und wenn du auf der Plattform stehst, das ist das Wasser direkt neben dir. Gut, da wird man dann ein "bisschen" nass, aber das haben wir gerne in Kauf genommen.
Das war ganz schoen laut und man kann das auch auf Foto`s nicht wirklich festhalten.
Nachdem wir wieder trocken waren war "Maid of the Mist" angesagt. Da sind wir mit dem Boot "in" die Niagara Faelle gefahren. Ja, man ist da ploetzlich ganz schoen nah (und auch wieder ganz schoen nass). Das ist Wahnsinn wie die das Boot da kontrollieren koennen. Wenn du da ins Wasser fallen wuerdest, wuerdest du sofort einfach untergehen. Das Wasser hat so eine Kraft das es dich einfach nach unten ziehen wuerde. Auf der Tour hab ich glaub ich allein 200 Fotos gemacht wovon ich nicht eins loeschen kann.... Das war atemberaubend!!!!
Danach haben wir den "White River walk" gemacht. Das war jetzt nicht ganz so spannend. Du gehst halt einfach am Niagara River spazieren. Auch da konnten wir wieder schoene Fotos machen...
Ja, und dann kam was wo ich ja nicht so begeistert von war. Aber was sein muss muss sein.... Und da muss die Hoehenangst dann mal in den Hintergrund gestellt werden.
Wir sind mit einer Gondel ueber den Niagara Fluss gefahren. Frag mich nicht wie hoch es war. Ich weiss es nicht. Ich weiss nur es war zu hoch.....
Also ich konnte das nicht so ganz geniessen und hab mich nur auf meine Kamera konzentriert. Ich hab mir das Ganze das spaeter auf Fotos angeguckt.... Das war richtig schoen. Gut das wir das gemacht haben....
Aber weil der ganze Tag so schoen war hab ich auch das irgendwie (ein bisschen) genossen. Den Tag konnte ja nix kaputt machen!!!!!!
Ploetzlich standen wir dann vor einem chinesischen Tempel, was in mir noch mehr den Wunsch aufgerufen hat endlich China zu besuchen. Leider hatten wir Donna nicht mit auf unserem Trip, der haette es noch mehr gefallen....
Zum Schluss hatten wir dann noch Tickets fuer den riesigen Schmetterlingsgarten den die dort haben. Wir waren zwar muede und dort war es total warm drin, aber wir haben es dann trotzdem noch gemacht. Wenigstens eben kurz.
Das war dann auch eigentlich noch echt schoen. Ich hab noch nie vorher so schoene und vorallem so riesige Schmetterlinge gesehen. Der eine war fast so gross wie Michelle`s Gesicht und die fliegen dich ja auch direkt an. Da musste erstmal checken ob du noch irgendwo nen Schmetterling hast wenn du raus gehst!!!
Danch waren wir zwar echt muede und auch schon lang unterwegs, aber trotzdem gluecklich.

Wir haben uns danch aber nicht sofort auf den Nachhauseweg gemacht. Wir hatten am Morgen ein deutsches Restaurant entdeckt wo wir jetzt zum Dinner hingehen wollten.
Das Deutsche war natuerlich mal wieder viel bayrisch und nicht wirklich so heimatlich. Das Essen war ok. Nicht wie zu Hause aber mehr deutsch als alles andere was ich die letzten Monate gegessen habe. Da gabs dann auch ein schoenes kaltes Bier zum Essen ohne das einer bloed nach nem Ausweis gefragt hat.
Waehrend dessen haben wir uns dann entschieden noch ne kleine Pause zu machen bevor es ins Nachtleben ging. Dafuer mussten wir dann am Liquor-Store anhalten (der dieses mal noch auf hatte) um uns nen Drink zu besorgen. Da haben wir uns mal wieder dumm und daemlich bezahlt, aber ich konnte wenigstens mal legal ne Flasche Sekt kaufen.... ;-)
*stolz*
Eileen hat dann erstmal ne Runde geschlafen und Michelle lag mit Alkohol, singend in der Badewanne (ja, wir hatten sogar ne Badewanne im Motel).
Irgendwann ist Eileen dann von den toten wieder auferstanden und wir konnten los.
Wir haben uns einen Club rausgesucht und sind mit dem Taxi auf die "Party-Meile" gefahren.
Da mussten wir dann erstmal ewig in der Schlange stehen und durch einen Sicherheitscheck um reinzugehen. Da war auch komplette Ausweiskontrolle und 7$ Eintritt. Was ein Aufwand fuer einen relativ kleinen Club, der auch noch um 2Uhr wieder zu macht. (Ja, die Canadier sind da bisschen komisch)
Wir auf jeden Fall rein in den Laden und gleich auf die Tanzflaeche. Aber wir waren noch nicht mal ganz auf der Tanzflaeche, also wir liefen noch, da kommen die Typen schon von allen Seiten an. Ne, also schoen ist das nicht.
Wirklich die tanzen ploetzlich alle um dich rum und fangen an zu grapschen. Da haste dann ploetzlich einen vor und hinter dir tanzen und die fassen dich auch noch beide an....
Und "Nein" verstehen die garnicht. Das ueberhoeren die einfach. Da kannste die wegschubsen, auf die andere Seite der Tanzflaeche gehen und "Nein" sagen
, das ueberhoeren die einfach. Das interessiert die echt nicht. Und dann sind da so komische bei....
AAAAAAHHHHHHHHHHHHHH.....
Irgendwann war das Ganze dann zu viel und wir brauchten erstmal was zu trinken
Irgendwann haben wir uns dann fuer die letzte halbe Stunde wieder zum tanzen getraut- aber immer auf der Hut!! Ne, also das war unglaublich. Wenn das in Deutschland passieren wuerde, da wuerden die gleich eine geklatscht kriegen....
Wir haben uns aber einfach nie wirklich getrennt weil wir uns immer gegenseitig helfen mussten.
Alleine kommste aus solchen Situationen echt nicht raus.
Irgendwie waren wir dann doch ein bisschen froh das die schon um 2Uhr wieder zu gemacht haben und wir also da raus konnten. Ich mein, wenn wir schon mal weggehen koennen, dann gehen wir ja nicht frueher....
Draussen fing es dann natuerlich an zu regnen und es war unmoeglich ein Taxi zu finden. Wir sind dann einfach zum naechsten Hotel gelaufen und haben von da aus eins angerufen was aber auch relativ lang dauerte. In der Zwischenzeit fanden dann direkt vor unserer Nase auf dem Hotelparkplatz und in der lobby einige Sclaegereien statt. Also freundlich sind die nicht und wir sind erstmal abgehauen. Die sind echt ganz schoen brutal und die Polizei hatte irgendwie besseres zu tun.
Nach ewiger Zeit kam dann aber endlich ein Taxi und wir konnten somit fluechten. Waehrend der Fahrt haben wir dann unser ganzes Geld zusammen geschmissen und befuerchtet das wir damit wohl nicht bis ganz zum Hotel kommen. Ja, die Getraenke im Club waren mal wieder unglaublich teuer.
Ich hab dem Fahrer dann irgendwann auf irgendeiner Strasse gesagt er koennte hier anhalten, das waere schon ok. Das konnten wir dann noch bezahlen und dann war laufen angesagt. Und wir hatten keine Ahnung wie weit das noch war, aber hatten ja keine Wahl.
Zum Glueck war es naeher als wir dachten und regnete auch nicht ganz so doll.
Im Endeffekt waren wir dann um 3:30Uhr am Motel (gut das die schon 1,5Std vorher zugemacht haben....)

Am naechsten Morgen haben wir dann leider ein bisschen verschlafen. Auschecken ist eigentlich um 11Uhr und wir sind um 11:30Uhr aufgewacht. Da mussten wir dann noch packen und alles....
Als wir raus sind, war die Putzfrau gerade einen Raum vor unserem. *Glueck gehabt*
Wir haben dann dort auch nicht mehr viel gemacht. Es hat immer noch geregnet und wir mussten ja wieder ne Ganze weile fahren. Erstmal haben wir aber ewig an der Grenze gestanden. Da fahren ne Leute rueber nach Amerika auf nem Sonntagmittag. Das ist unglaublich!!!!!
Ohne verfahren gings dann wieder auf den Nachhauseweg.
Auf dem Weg hatten wir dann noch leichte Probleme, die sich aber im Endeffekt alle doch loesen liessen.
Mitten in der Nacht kamen wir dann wieder zu Hause an und das Bett schrie nur so.

Wir hatten also mal wieder ein super Wochenende. Ich glaube es war eines der besten die ich je hatte, weil es das schoenste war was ich je gesehen habe.....
Das muss man mal gesehen haben!!!!!!

Ganz ganz doll "DANKE" an meine Reisebegleiter!!!!
Ich liebe es mit euch irgendwo hinzufahren. Es ist immer so unkompliziert und wir erleben immer viel. Wir koennen alles ins positive wenden und einfach nur Spass haben!!!!
THANK YOU SO MUCH!! LOVE YA!!!!!

Ganz lieber Dank geht auch an den New Yorker Polizisten. Dich werde ich nie vergessen und denk dran: Es steht immernoch ein Heiratsantrag offen!!
Thanx!! NY-Cops are the best!!!!

Und der groesste Dank geht an meine liebe Camera. Was die alles durchhalten musste an dem Wochenende. Es gab Zeiten da hab ich gedacht sie schafft es nicht. Die ist so nass geworden immer wieder. Und die ist glaub ich eigentlich nicht mal spritzwasser geschuetzt!!!
Also, keine Ahnung wie du es gemacht hast, aber du hast wunderbar die besten Erinnerungen festgehalten!!!!

Es war einfach eine wunderbare Erfahrung die ich nie vergessen werde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

28.5.07 23:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung