Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Leben und Ich (Englisch)
  Facts about Niagara Falls (Englisch)
  Alles ueber "NEW ENGLAND" (Englisch)
  Meine Freunde
  Meine Familie
  Mein Leben in Amerika!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Parks in DisneyWorld, Florida
   Beach Club Hotel in Florida
   Skiort meiner ersten Skistunde
   Aufenthaltsort vom College in Silverbay, NY
   Website Wintercarnival in Quebec, Canada
   Website Ice Hotel in Quebec, Canada
   Fotos Halloweenparty



http://myblog.de/bini86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ploetzlicher Wintereinbruch!!!

Wie wahrscheinlich alle schon mitbekommen haben, hat der Winter ganz ploetzlich die USA erreicht!!
Und alles kam wirklich ganz ploetzlich:
Am Samstag wurde es kaelter, aber es war noch alles ok!! Am Sonntag fing es an zu regnen und weil es auf einmal so kalt war, war ueberall Blitzeis angesagt!! Ich war noch unterwegs und hab mich erstmal ganz schnell auf den Weg nach Hause gemacht!!
Am Montag Morgen war alles voller Eis und es waren ca -15 Grad *BRRRRRRR*
Da aber ein Feiertag war war das ganze dann nicht so schlimm weil wir einfach zu Hause geblieben sind!! Ich bekam dann aber durch die Nachrichten mit das es wohl immer schlimmer wird und noch nicht vorbei ist!!
Viele waren schon ohne Strom und konnten kaum noch aus dem Haus! Alles war zugefroren....
Und wegen der hohen Unfallgefahr haben sogar Geschaefte, Fitnesstudios usw. eher zu gemacht!! (Das war schon fast Ausnahmezustand...)
Am Dienstag war dann auch hier kaum noch ein rauskommen. Die Schule fiel aus und kaum einer hat sich auf den Weg gemacht, vieles war geschlossen und der Flugverkehr war in vielen Staaten ganz eingestellt!!!
Ich wollte Reilly zu den Nachbarn bringen und brauch dafuer eigentlich keine 5 Minuten. Ja, diesmal war das ein bisschen anders: Ich brauchte ueber 20 Minuten und hatte die ganze Zeit Angst vorm fallen!! Man haette auf der Strasse Schlittschuhlaufen koennen... Alles war von einer mindestens 3-5cm dicken Eisschicht ueberzogen und es wurde immer kaelter!!!
Ja und Dienstag Morgen verliess uns dann leider auch der Strom.... Die ganzen Stromleitungen sind unter dem dicken, vielen Eis und Sturm zusammen gebrochen!!
Da wir aber einen Notstromgenerator haben, war das ganze nicht so schlimm. Wir waren zwar nicht ganz mit Strom abgedeckt, aber es war ok!!
Im oberen Stockwerk und in meinem Zimmer war kein Strom und in der Kueche kein Licht! Aber wir hatten die ganze Zeit warmes Wasser und Heizung!!!
Bonnie rief schon die Nachbarn an, das sie gern rueber kommen koennen wenn es ihnen zu Hause zu kalt wird!!!
Ca 2 Std spaeter war der Srom aber wieder da und alles war ok!!!
Den Rest des Tages fror es immer noch, aber die Temperaturen nahmen so langsam zu! (Da warens dann nur noch -8Grad) ;-)
Da die Sonne aber eine unglaubliche Kraft hatte, fing es an einigen Ecken schon an zu tauen, war aber immer noch glatt!!!
Am Mittwoch Morgen waren die Strassen dann wieder freigegeben und es war auch wieder Schule. Trotzdem war ich mir nicht sicher ob ich ins Auto steigen wollte... Aber das liess sich nicht aendern!!
In unserem Wohngebiet war immer noch alles von einer dicken Eisschicht ueberzogen, aber die Hauptstrassen zur Schule waren frei!!! (Ja es war schoen mal wieder rauszugehen...) Man fuehlt sich schon wohl ein bisschen eingesperrt wenn man weiss man kann nicht weg!!!
Bei Eileen (ca 30 Minuten entfernt) war nix mehr mit Eis und die konnten ganz normal aus dem Haus...
Ach wir waren alle nur froh das es nicht anfing zu schneien. Wenn wir jetzt auch noch Schnee gehabt haetten dann haetten wir garnicht mehr aus dem Haus gehen koennen...
Wir sind da ein bisschen mehr verschont geblieben als andere Staaten. In Californien schneit es naemlich. Da sind die kaeltesten Januartage seid 40 Jahren... Alle Orangen und Zitronenfelder sind mit Schnee ueberdeckt und eingefroren...
In ganz Amerika gibt es ca 50 Tote seid Freitag wegen des ploetzlichen Wintereinbruchs...
Ja, da konnte ja so schnell keiner mit rechnen. Wir dachten schon wir haetten den Winter uebersprungen!! Schliesslich bin ich vor 2 Wochen ohne Jacke rausgegangen. Da war ich den ganzen Tag im Park und es waren ueber 15 Grad....
Ja, mir hat mal einer gesagt: "Wenn du das Wetter in New England nicht magsr, warte einfach eine Stunde..."
Wirklich das Wetter ist hier noch wechselhafter als in Deutschland....
Ja, jetzt friert es draussen immer noch, wir haben so -3Grad. Komischerweise taut trotzdem alles und von dem Chaos ist nicht mehr so viel zu sehen. Rasen und Pflanzen sind noch mit Eis ueberzogen (Creighton meinte: "Das sieht aus als waere alles aus Glas"). Aber es wird besser und die Strassen sind alle frei!! Ausser einiger Baume oder anderer Sachen die dort rumliegen!! Denn neben all dem Regen, Frost und Eis hatten wir auch noch richtigen Sturm!!!
Also wir in New England haben es jetzt hoffentlich ueberstanden... In anderen Staaten sieht das noch ganz anders aus....

Aber bei euch in Deutschland scheint das Wetter ja auch nicht mehr so nett zu sein...
Hab im deutschen Radio (was ich uebers Internet hoere) gehoert das dieser Orkan in Deutschland wuetet und wohl auch vor dem Emsland keinen Halt macht!!!
Also, passt bitte alle ganz doll auf euch auf und geht am besten garnicht raus!!!
Ich denk an euch und hab dem Orkan gesagt er soll gehen ;-)

Hoffe es geht euch gut und ihr uebersteht das Chaos Wetter genauso gut wie wir...
Hoffe ich hoer bald von euch allen das es euch gut geht!!!!
18.1.07 21:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung